Anna Bolikha

Aus HomoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
{{#if: |
Steckbrief
Anna-goes-Divaklein.jpg
Persönliches
Name Anna Bolikha
Wohnort Mainz
Beruf // Ämter + Ehemalgie Referentin für Finanzveruntreuung
+ Dekanin des FB5 des ISCC
Familienstand Ledig!
Geburtstag 19XX
Tuntiges
1. Schlösschen SoSe 2011
Rufname Anna
Gelernt bei Sie hat gelernt?!?
Klassifikation Riesentunte, Diva
Tatsächliches
Ehemalig + Schwulenreferentin (Uni Mainz)
+ Bundeskoordinatorin
Sonstiges
Website sprudelundbolikha.wordpress.com
Genealogie
Abstammung: Schaumgeburt
{{#if: |A parent|A parent
{{#if: |a daughter|a child
and another
{{#if: |'|Unbekannt
Unbekannt
Unbekannt

Prof. Dr. schnip. h.c. Anna Bolikha ist eine Mainzer Tunte und möchtegern Bühnenkünstlerin. Vor ihren zahlreichen "Talenten" ist im Waldschlösschen keine*r sicher, deshalb wurde sie auch schnell in die Bundeskoordination gewählt, damit sie mehr Arbeit und keine Zeit mehr für Kunst hat. Dieser Plan ging allerdings nicht auf und gipfelte beim Schlösschen des Sommersemesters 2012 in ihrer Ernennung zur Bundeskoordinatorin und der doppelten Preisverleihung des Goldenen Stöckels und der Goldenen Malibuflasche, in der Hoffnung sie damit endlich ruhig zu stellen. Man sieht sie häufig in der unheilverheißenden Gesellschaft ihrer Mitreferentin BängBäng la Desch sowie der Marburger Tunten Fistina Sprudel und Effi Biest.

Kindheit

In früher Kindheit lernte sie bereits anderen Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen und dies für Drogen im Straßenverkauf auszugeben. Anna konnte hier ihre starken Geschäftssinne stärken und war lange Zeit berüchtigt unter allen Hütchenspielern im fernen Baden. Als es sie dann mit etwa 5 Jahren nach Mainz verschlug hatte sie zunächst nichts besseres zu tun als einfach wild und zusehend verlodernder durch die Straßen von Mainz zu laufen. Ihren ersten fröhlichen Moment in Leben hatte sie, als sie eine Sprungfeder aus einer alten, ranzigen Matratze heraus zog und diese zukünftig als ihren besten Freund bezeichnete.

Ausbildung

Soweit man bei Anna von Ausbildung sprechen kann hat sie bisher nichts vernünftiges in Leben erreicht. Zu Beginn ihrer Jugendzeit (um 2009) wurde Anna von einem Bankkaufmann von der Straße geholt und mit Silikon und anderen chirurgischen Eingriffen wieder halbwegs Menschlich gemacht. Seither darf sie nicht mehr in einem Flugzeug sitzen, da sonst das gesamte Silikon in ihrem Körper im Unterdruck der Kabine zu platzen droht wie eine Tüte Chips. Nachdem sie sich von ihrem 60 Jahre älteren Bankkaufmann diverse Male hat befingern lassen, verstarb dieser unter äußert mysteriösen Umständen. Seither lebt Anna von der Erbschaft und braucht für ihr restliches Leben nie wieder die Beine breit zu machen. An dieser Stelle sollte man aber hinzufügen, dass Anna schnell frigide Charakterzüge annimmt.

Weiteres Leben

Anna wurde das 1. Mal ohne Boy-Toy an der Hand beim Waldschlösschen im Sommersemester gesehen, bei der sie an die noch verkommenere Evita Brown gelangte. Diese beiden sind zusammen der Inbegriff eines Dumm-Dumm-Geschosses und überbieten sich in ihrem Größenwahn minütlich.

Anna war im Sommersemester 2011 auch Referentin am AStA der TU Göttingen für Finanzveruntreuung. Bereits bei der Gründung des AStAs gingen Insider davon aus, dass Anna dieses Referat bekommen würde, da sie für dieses Referat schlichtweg geboren wurde. Aus internen Zerwürfnissen musste Anna den AStA allerdings nach ein paar Monaten verlassen. Lovinna Patsy trat dafür an ihre Stelle.

Erfolge

Beim Schlösschen des Sommersemesters 2012 konnte sie gemeinsam mit Fistina Sprudel erfolgreich die Jury und die abstimmenden Referate bestechen um den Goldenen Stöckel zu gewinnen. Außerdem gelang es ihr mit Shoppelilly mit de schwarze Hoar, BängBäng la Desch, Fixy Durch und Slutty Slut die Goldene Malibuflasche für ihre eigene Interpretation der Zauberin von Oz zu gewinnen.

Qualifikationen

  • Bleibt gerne bis tief in die Nacht wach
  • Kommt aus Reichland-Pfalz
  • Ist für jeden Scheiß zu haben



IconGoldenerStöckel.jpg Die Person wurde ausgezeichnet mit dem Goldenen Stöckel des Sommersemesters 2012 für Sch-Sch-Sch-Sch-Sch-Schaumwein.
IconGoldenMalibu.jpg Die Person wurde ausgezeichnet mit der Goldenen Malibuflasche des Sommersemesters 2012 für Der Zauberer von Oz.
IconTUGö.png Diese Person gehört der Tuntenuniversität Göttingen an.
IconFTP.png Diese Person ist Mitglied der Freien Tunten Partei.