Callboy

Aus HomoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Luxusausgabe des schwulen Liebesdieners - am Bahnhof oder in Kneipen auch "Stricher" genannt. Meist verfügen diese gehobenen Mietjungs (Callboys) über ein Apartement oder gar Sexstudio, wo nahezu ohne Ruhetag gekniffen, gefickt, aber nie geküßt wird.

Wie der Name schon sagt: Weniger auf dem Strich zu Hause, sondern per Telefon erreichbar. Die Nummer für die Nummer erfährt der Interessierte aus der Zeitung oder dem Internet.

Siehe auch


Vor AIDS kann man sich schützen, indem man Safer Sex praktiziert.