Dreier

Aus HomoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gleichzeitige sexuelle Betätigung von mindestens drei Personen in einer Gruppe.

Manche Sexualpsychologen definieren Gruppensex auch erst ab fünf Personen, da sie den Partnertausch (vier Personen) oder die Triole (=deutsch "flotter Dreier") als Sonderform sehen.

Als längerfristige, feste Beziehung jedoch hat sich die Dreierbeziehung nicht bewährt. Oft kommt es zwischen den Beteiligten schnell zu Eifersüchtelein, die die Beziehung zerstören.

Psychologen warnen Paare daher, diese "Spielart" in der Hoffnung auf einen höheren sexuellen Lustgewinn zu praktizieren.