Jean Daniel Cadinot

Aus HomoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean Daniel Cadinot (*10.02.1944 in Paris; † 23.04.2008) war ein französischer Regisseur. Er produzierte zahlreiche schwule Pornofilme.

Jean-Daniel Cadinot war Filmregisseur, setzte schwule Träume in Szene.

Er studierte zunächst an der Ecole des Arts et Métiers sowie der Ecole national de la Photographie. Seine Karriere angefangen hatte er als Photograph (u.a. für den Autor Yves Navarre), begann erst 1978 mit der Realisierung von Filmen (mit dem 16mm-Film ‘tendres adolescents’). Cadinot betrieb zugleich eines der ersten Pornofilm-Studios in Frankreich (‘French Art’).

Cadinots Filme waren bei vielen homosexuellen Konsumenten insbesondere auch beliebt, weil sie im Gegensatz zu vielen vergleichbaren Filmen us-amerikanischer Produktion mit Phantasien, Vorstellungsvermögen arbeiteten. Der mit zahlreichen Preisen (u.a. 1989 GayVN Award) ausgezeichnete Cadinot legte Wert auf Inszenierungen, eine gewisse Handlung und Kostüme; einige seiner Pornos wiesen komplette Handlungsstränge auf. Dabei versuchte er immer wieder, schwule Phantasien zu bedienen – Karneval in Venedig, Internatsaufenthalte oder Reisen ins Magreb waren einige seiner ‘Geschichten’. Sein 48. und letzter Film erschien erst erst nach seinem Tod unter dem Titel ‘Subversion’.

Cadinot realisierte unter dem Pseudonym 'Tony Dark‘ (mal mit ein wenig Phantasie rückwärts lesen …) auch ‘härtere’ Filme.

Cadinot starb am 23. April 2008 an den Folgen eines Herzstillstands.

Internet

Offizielle Seite Jean Daniel Cadinot im Internet