Ryan Stecken

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Steckbrief
Persönliches
Name Ryan Stecken
Wohnort Berlin
Beruf // Ämter + Berufstunte
+ Bundesinnenfister der FTP
Familienstand trivertuntet
Geburtstag 198X
Tuntiges
1. Schlösschen Sommer 2013
Klassifikation Drag Alien Clown Slut
Tatsächliches
Hochschule Universität Hamburg
Genealogie
Abstammung: Øniglich-übergalaktisch
Großmütter Thea Tralisch, Ichgola Androgyn
Übermutti Ønigin Titania
Weitere Mütter Brigitte Oytoy
Vertuntet mit Erika Ventsmann, Prinzessin Lennifee
Geschwister via Øtoy: Blänsch Aufbau-Ost Swan, Chantalle Global, Dagmar Steinbück, Anneliese Schwellung, Rinzi van den Straaten, Schangelina Jolie, Tom B. Oytoy, Jamie M. Lykkit, Sherry Pop
via gemeinsamem Vater: Pan Am Drag Airlines
Töchter Fanta Ziroh, Anidá Mæn
Söhne Mike Hunt
Taufe
A mother
a daughter
and another
Thea Tralisch
Ønigin Titania
Brigitte Oytoy
Taufdatum 30. Mai 2013

Rinz Ryan Stecken ist eine Berliner Boytunte und selbsterklärte Dragalienclownslut. Er wurde beim berühmten Goldschlösschen durch seine beiden späteren Mütter Ønigin Titania und Brigitte Oytoy sowie seine Großmutter Thea Tralisch getauft und gilt seit der Adoption als die leicht zurechnungsfähigere Hälfte seiner Zwillingsschwester Schangelina Jolie. In der Regel ist er bei allen möglichen Shows (wirklich bei ALLEN) auf der Bühne und im Backstage anzutreffen.

Ichgola Androgyn adoptierte ihn nach seiner Ankunft in Berlin als ihren Enkel und nahm sie somit in die Berliner Tuntenfamilie auf. Von ihrer quasi-Tante Tima der Göttlichen erhielt Ryan im selben Zug ein paar alte Fummel von Ovo Maltine zum Geschenk, welche seitdem als Tuntenreliquien gehandelt werden.

Werdegang & Privatleben

Durch das nicht vorhandene Vermögen seines Mütterhauses finanziell unterversorgt begann er als Vertretung für die Herrin vom See zu arbeiten, um so seinen (ganz in øniglicher Familientradition) beachtenswert dekadenten Schaumweinkonsum zu finanzieren. In der Hamburger Harburg-Ära hosteten er und seine Zwillingsschwester zahllose Schlösschtunten und machten sich so schnell einen Namen in der Gemeinde. Nach den Verlobungen mit Rosa Schlund im Frühjahr 2013 und Prinzessin Lennifee Riemenstahl wurden die drei beim Winterschlösschen 2013 bei einer tuntischen Doppelhochzeit als Drillingspartner*innen zusammengeführt. Gleichzeitig hatten hatten Toni Xaver Traktor und Chris P. Rince ihre Hochzeit. Die Trauung wurde von der Ønigin (Vertreterin der Aristokratie), der Bundesfotzenden Evita Brown (Vertreterin der Tuntokratie) und der Genealogiebeamtin Missy (Vertreterin der Gerontokratie) vorgenommen.

Nachdem es ihn 2014 nach Berlin verschlagen hatte, flutschte er so lange in neue Fummel und auf neue Bühnen, bis er schließlich seine eigene Open Stage hatte. Viele neue Drags fanden dort die Gelegenheit ihr Debut zu geben und sich mit erfahreneren Kolleg*innen im Kampf um den Sieg die Augen auszukratzen. Mangels ordentlicher Wohnverhältnisse nistete sich Ryan in den Backstages der Stadt ein. Wo genau er gerade übernachtet und wie er gerade aussieht, ist selten lange bekannt bzw. verlässlich. Einzig gesichert ist eine gewisse Kreuzberger Schwulenbar als sein Wohnzimmer, in dem er häufig anzutreffen ist.

Fame

Frei vom Interesse an Geld und Reichtum durch die bizarre Erziehung der Mütter bezieht sich Ryans Streben auf das Ansammeln von FAME. Seine Gier nach Ruhm trieb ihn 2013 sogar so weit, erneut bei einer nicht nennenswerten Castingshow anzutreten. Die Tatsache, dass er als erste Boytunte im Fernsehen landen würde, ließ ihn verrückt werden, weshalb er von den øniglichen Beratunten zu einer neuartigen Kur nach Kuba verfrachtet wurde. Ob es die Trennung von seiner Zwillingsschwester, der Tuntenwelt oder einfach nur die Luft war ist nicht geklärt, jedenfalls kehrte er Ende November wieder genesen zurück (insoweit der Zustand einer schangeligen Boytunte als ein Zustand der Genesenheit angesehen werden kann).

Neusten Berichten zufolge wird sich das Prozedere Anfang 2017 wiederholen.

Auftritte

Film



IconFTP.png Diese Person ist Mitglied der Freien Tunten Partei.