Tom Braun

Aus HomoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tom Braun (* 12. März 1971 in Lutherstadt Wittenberg, Deutschland als Thomas Wiedemann) ist ein deutscher Schauspieler, Dialogautor und Textdichter.

Leben

Braun absolvierte eine Ausbildung zum Koch und absolvierte mehrere Workshops für Eventmanagement. In der Schulzeit spielte er am Jugendtheater seiner Heimatstadt, organisierte früh Veranstaltungen und wurde als „Disco Tommy“ bekannt. Bei einem überregionalen Wettbewerb belegte Tom Braun 1987 mit dem Theaterstück „Jenseits Story“ den ersten Platz als jüngster Autor.

Karriere

Nach Versuchen als Textdichter für Musikproduktionen und Reporter für Tageszeitungen, wurde Tom Braun als Hannes Heinzel in der Serie „Montagsgeschichten“ von Andreas Weiß auch öffentlich bekannt. Braun wirkte für einige Folgen auch als Dialogautor. Später war er nur noch als Veranstalter und Creative Producer tätig. Er arbeitete mit Künstlern wie Roman Knizka, Ute Freudenberg, Elke Martens, Frank Schöbel, Romy Haag oder Maja Prinzessin von Hohenzollern.

Für Comedy-Star Gabi Decker als Schirmherrin der Schwulenberatung Berlin entwickelte er das erfolgreiche Charity- Format „Gabi Decker & Friends“. Hier hat sich Tom Braun besonders verdient gemacht. Im Sommer 2007 präsentierte er in einem Open-Air-Konzert die Artrockband Lift.

In einem Interview sagte er mal: „....ich war nie ein wirklich guter Schauspieler. Die frühe Einsicht gab mir die Möglichkeit mich neu zu entdecken. Weil niemand Erwartungen an mich hatte. Ich bin sicher gut darin, Projekte zu entwickeln, Genies zu entdecken und erfolgreich zusammenzuführen.“

Tom Braun lebt in der Nähe von Berlin. Seit 1993 leitet Braun das Büro des Künstlers Sebastian Kommerell.