Alerta Negra: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
 
Zeile 29: Zeile 29:
 
|GESCHWISTER = [[Frau Doktor]], [[Stoja]], [[Romina Bauer]], [[Blanca Neyt]]
 
|GESCHWISTER = [[Frau Doktor]], [[Stoja]], [[Romina Bauer]], [[Blanca Neyt]]
 
|KINDER =
 
|KINDER =
|TÖCHTER = [[Wanda Lismus]]
+
|TÖCHTER = die sie sich wünscht [[Wanda Lismus]]
 
|SÖHNE =
 
|SÖHNE =
 
|ENKEL*INNEN = [[Emmely BAREnicht]]
 
|ENKEL*INNEN = [[Emmely BAREnicht]]
Zeile 40: Zeile 40:
 
|TAUFEBEZEUGEN =
 
|TAUFEBEZEUGEN =
 
}}
 
}}
'''Alerta "Patty" Negra''' ist eine Mönchengladbacher [[:Kategorie:Tunte des Schlösschens|Tunte des Schlösschens]] und Hochschulqueerpolit-Aktivistin. Sie wurde unter antifaschistischen Vorzeichen irgendwo in den Feuerwassern des Ruhrpottes geschmiedet und schließlich beim Winterschlösschen 2009 [[Tuntentaufe|getauft]] und von [[Mulva Peng|Mulva]] unter deren warm-feuchte Fittiche genommen. In der Regel ist sie zusammen mit ihrer angetunteten [[Mira Muschi]] zu finden, mit der sie im rauchenden Zustand die [[Kategorie:Tuntologie|tuntische]] Entsprechung von Selma und Patty bildet. Ein ausnehmend gutes Verhältnis führt sie auch zu ihrer Tochter [[Wanda Lismus|Wanda]]. Gelegentliche inhaltliche Differenzen zwischen Mutter und Tochter werden in der den meisten Fällen durch einen Transfer von Leckmuscheln oder Kippen untereinander ausgeglichen. Dieses Konzept hat sich inzwischen in vielen [[:Kategorie:Erbschaftslinie|Tuntenfamilien]] bewährt.
+
'''Alerta "Patty" Negra''' ist eine Mönchengladbacher [[:Kategorie:Tunte des Schlösschens|Tunte des Schlösschens]] und Hochschulqueerpolit-Aktivistin. Sie wurde unter antifaschistischen Vorzeichen irgendwo in den Feuerwassern des Ruhrpottes geschmiedet und schließlich beim Winterschlösschen 2009 [[Tuntentaufe|getauft]] und von [[Mulva Peng|Mulva]] unter deren warm-feuchte Fittiche genommen. In der Regel ist sie zusammen mit ihrer angetunteten [[Mira Muschi]] zu finden, mit der sie im rauchenden Zustand die Entsprechung von Selma und Patty bildet. Ein ausnehmend gutes Verhältnis führt sie auch zu ihrer Wunschtochter [[Wanda Lismus|Wanda]]. Gelegentliche inhaltliche Differenzen zwischen Mutter und Tochter werden in der den meisten Fällen durch einen Transfer von Leckmuscheln oder Kippen untereinander ausgeglichen. Dieses Konzept hat sich inzwischen in vielen [[:Kategorie:Erbschaftslinie|Tuntenfamilien]] bewährt.
 
+
[[Kategorie:Tuntologie|tuntische]]
 
Mit Hilfe ihrer tiefschwarzen (eigentlich sehr, sehr dunkles rot) Kräfte, schuf sie das erste Queer Referat in NRW, was bald zum Verhängnis des heterosexistischen Gesellschaftskerns einige Nachahmer*innen fand. In ihrer Freizeit schickt sie gerne [[Tunte|Tunten]] aller Entwicklungsstufen auf erleuchtende Traumreisen, unterwandert patriarchale Strukturen oder säuft sich mit ihrer Gattin die Hucke voll.
 
Mit Hilfe ihrer tiefschwarzen (eigentlich sehr, sehr dunkles rot) Kräfte, schuf sie das erste Queer Referat in NRW, was bald zum Verhängnis des heterosexistischen Gesellschaftskerns einige Nachahmer*innen fand. In ihrer Freizeit schickt sie gerne [[Tunte|Tunten]] aller Entwicklungsstufen auf erleuchtende Traumreisen, unterwandert patriarchale Strukturen oder säuft sich mit ihrer Gattin die Hucke voll.
  
 
{{Tunte des Schlösschens}}
 
{{Tunte des Schlösschens}}

Aktuelle Version vom 2. August 2020, 12:06 Uhr

Steckbrief
Persönliches
Name Alerta Negra
Wohnort Mönchengladbach
Beruf // Ämter Revolutionärin, Traumreisenverkäuferin
Familienstand vertuntet
Geburtstag 19XX
Tuntiges
1. Schlösschen 2009 oder früher
Rufname Patty
Gelernt bei wollen wir das wissen?!?
Klassifikation Diva, Linke Socke
Tatsächliches
Hochschule Hochschule Niederrhein
Ehemalig BeingQueer Referentin
Genealogie
Mutter Mulva Peng
Vertuntet mit Mira Muschi
Geschwister Frau Doktor, Stoja, Romina Bauer, Blanca Neyt
Töchter die sie sich wünscht Wanda Lismus
Enkel*innen Emmely BAREnicht
Taufe
Taufdatum Winterschlösschen 2009

Alerta "Patty" Negra ist eine Mönchengladbacher Tunte des Schlösschens und Hochschulqueerpolit-Aktivistin. Sie wurde unter antifaschistischen Vorzeichen irgendwo in den Feuerwassern des Ruhrpottes geschmiedet und schließlich beim Winterschlösschen 2009 getauft und von Mulva unter deren warm-feuchte Fittiche genommen. In der Regel ist sie zusammen mit ihrer angetunteten Mira Muschi zu finden, mit der sie im rauchenden Zustand die Entsprechung von Selma und Patty bildet. Ein ausnehmend gutes Verhältnis führt sie auch zu ihrer Wunschtochter Wanda. Gelegentliche inhaltliche Differenzen zwischen Mutter und Tochter werden in der den meisten Fällen durch einen Transfer von Leckmuscheln oder Kippen untereinander ausgeglichen. Dieses Konzept hat sich inzwischen in vielen Tuntenfamilien bewährt. Mit Hilfe ihrer tiefschwarzen (eigentlich sehr, sehr dunkles rot) Kräfte, schuf sie das erste Queer Referat in NRW, was bald zum Verhängnis des heterosexistischen Gesellschaftskerns einige Nachahmer*innen fand. In ihrer Freizeit schickt sie gerne Tunten aller Entwicklungsstufen auf erleuchtende Traumreisen, unterwandert patriarchale Strukturen oder säuft sich mit ihrer Gattin die Hucke voll.