Köln-Bonner Tunteria

Aus HomoWiki
Version vom 3. Juli 2020, 20:23 Uhr von Evita-brown (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Köln-Bonner Tunteria (KBT) ist ein, im südliches Rheinland ansässiges, Tuntisches Kollektiv. Die KBT versteht sich als weitestgehend schäbig und ist völlig biologisch im Rahmen der Gravituntion in und um Blanca und Evita gewachsen. Das Einzige was die KBT regelmäßig auf die Kette kriegt ist die Organisation und "Durchführung" der großen Bonner Tuntenshow bei der Blanca ihre Unfähigkeit zur Moderation beweist, Till klarstellt, dass man als Technik-Mensch auch während der Show schlafen kann und Ilona & Evita sich als Jury voll laufen lassen. Meist singt Cunty auch noch was...im Zweifel "Rinnsteinprinzessin".

Es ist unklar wie Jutta und Foxxyma dazu gekommen sind, aber jetzt sind sie halt dabei und raus kriegt man sie eh nicht mehr

Aufgaben

Was die KBT bisher aber ganz gut hinkriegt, ist die Bundesweite Verteilung der Tuntenkreiszeichen. Hier liegt das Bundesdeutsche Monopol für die Verteilung

Die Tunteria

Die Zusammensetzung der Ratsangehörigen veränderte sich über die Jahre mehrfach, nicht zuletzt durch den Entschluss sich als lokales Kollektiv zu begreifen.

Verbindungen

Der KBT ist die RTU Porz, als gruppennahe Tuntenforschungseinrichtung, sowie die FTP, als gruppennahe Partei, ziemlich eng zuzuordnen. Man könnte fast sagen es gibt personelle Überschneidungen.

Die Angehörenden