Susi: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
K
Zeile 8: Zeile 8:
  
 
An dieser Stelle ein dickes Lob und fetten Dank an alle Susis unserer bunten Welt.
 
An dieser Stelle ein dickes Lob und fetten Dank an alle Susis unserer bunten Welt.
 +
 +
 +
== '''Synonyme''' ==
 +
 +
Für den Begriff der 'Susi' gibt es die verschiedensten und teilweise absurdesten Synonyme. Welche Bezeichnung für die freundliche Wandelmasse gewählt wird, ist meist an den geografischen Aufschlagspunkt der Tunte geknüpft.
 +
 +
So gibt es unter anderem die 'Gaby', die 'Uschi', die 'Steffi' oder, eher im Osten anzutreffen, die 'Olga'.

Version vom 28. Januar 2009, 13:50 Uhr

Susi (die, ausschließlich weiblich)

Mit Susi bezeichnet der moderne Homosexuelle weitläufig seine meist heterosexuelle und biologische 'beste Freundin', welcher er 'alles' erzählen kann und die auch beim neuntausendsiebenhundertfünfzigsten mal, die Taschentücher hin hält, wenn Männer mal wieder alle scheiße sind.(pardon)

Charakteristisch ist das Auftreten. Susis zeichnen sich durch üppige Körpermaße aus und verschaffen der 'Tunte to be' den nötigen Platz auf der Tanzfläche gängiger Tanzetablissements. Sie sind meist mit eher rundlich-knautschigen, als wirklich schönen Gesichtern geziert, sind dafür aber ganz ganz lieb und haben für alles Verständnis.

Susi erfüllt an einem Partyabend sowohl die Funktion der Begleitung( weil sie selbst kein Privat- geschweige Liebesleben hat und als Hetenweib,von der Tunte, auf jede Tuckenfeier mitgeschliffen werden kann), die nach belieben abgeschoben werden kann bei erfolgreicher Fleischbeschau, als auch die der Trostspenderin, wenn alle den hübschen Hintern sehen aber keiner ihn haben wollte.

An dieser Stelle ein dickes Lob und fetten Dank an alle Susis unserer bunten Welt.


Synonyme

Für den Begriff der 'Susi' gibt es die verschiedensten und teilweise absurdesten Synonyme. Welche Bezeichnung für die freundliche Wandelmasse gewählt wird, ist meist an den geografischen Aufschlagspunkt der Tunte geknüpft.

So gibt es unter anderem die 'Gaby', die 'Uschi', die 'Steffi' oder, eher im Osten anzutreffen, die 'Olga'.