Catull: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Catull; Initialversion)
 
 
Zeile 7: Zeile 7:
 
== Homosexueller Bezug ==
 
== Homosexueller Bezug ==
  
Neben der Anlehnung an Sappho sind hier die carmina [http://rudy.negenborn.net/catullus/text2/g99.htm c.99], [http://rudy.negenborn.net/catullus/text2/g100.htm c.100] und die ordinär obszönen c.114 sowie [http://rudy.negenborn.net/catullus/text2/g115.htm c.115] zu nennen.
+
Neben der Anlehnung an Sappho sind hier die amici-carmina (Freundegedichte) [http://rudy.negenborn.net/catullus/text2/g99.htm c.99], [http://rudy.negenborn.net/catullus/text2/g100.htm c.100], [http://rudy.negenborn.net/catullus/text2/g112.htm c.112] und die ordinär obszönen mentula-carmina (Schwanzgedichte) [http://rudy.negenborn.net/catullus/text2/g94.htm c.94], c.105, c.114 sowie [http://rudy.negenborn.net/catullus/text2/g115.htm c.115] zu nennen.
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==

Aktuelle Version vom 12. Juni 2010, 16:01 Uhr

Über die Person Catulls ist - außer seinen Werken, von denen die 116 Carmina (Gedichte) besonders berühmt sind, praktisch nichts bekannt. Er muß zur Zeit der Sulla'schen Proscriptionen geboren worden sein und ab ca. 55 v. Chr. verlor sich jede Spur. Erst verspottete er Cäsar, dann entschuldigte er sich bei ihm und war Freund Cäsars und Gegner Ciceros. Es ist somit nicht auszuschließen, daß er um 55 v. Chr. ermordet wurde.

Etwa ein Drittel der 116 Carmina sind Schmähgedichte, ein weiteres Drittel sind die berühmten Lesbia-Gedichte (der Name Lesbia mag eine Anlehnung an Sappho sein, es wird aber eine unerwiderte Liebe beschrieben.).

Im prüden Rom zur prüdesten Zeit der untergegangenen Republik mögen diese sehr eindeutig erotischen Gedichte wohl blankes Entsetzen hervorgerufen haben.

Homosexueller Bezug

Neben der Anlehnung an Sappho sind hier die amici-carmina (Freundegedichte) c.99, c.100, c.112 und die ordinär obszönen mentula-carmina (Schwanzgedichte) c.94, c.105, c.114 sowie c.115 zu nennen.

Weblinks