Ejakulat: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 44: Zeile 44:
 
*[http://www.de.wikipedia.org/wiki/sperma Sperma Wikipedia]
 
*[http://www.de.wikipedia.org/wiki/sperma Sperma Wikipedia]
 
*[http://www.de.wikipedia.org/wiki/ejakulation Ejakulation Wikipedia]
 
*[http://www.de.wikipedia.org/wiki/ejakulation Ejakulation Wikipedia]
 +
*[http://www.de.wikipedia.org/wiki/lusttropfen Lusttropfen Wikipedia]

Version vom 30. Oktober 2006, 22:11 Uhr

Ejakulat ist eine Flüssigkeit die beim sexuellen Höhepunkt ( Orgasmus ) des Mannes aus seinem Glied läuft.

Ejakulat

Inhaltsstoffe

Der erste Teil des Ejakulat sind die sogenannten Lusttropfen , die dazu dienen die Eichel anzufeuchten um leichter in den Anus des Partners eindringen zu können . Es folgen Sekrete aus der Prostata und das Spermienhaltige Sekret ( Samenflüssigkeit ) aus dem Nebenhoden . Zum Schluss erschient das sehr zähflüssige Sekret der Samenbläschen.

Lusttropfen

Der Lusttropfen (medizinisch = Präejakulat) ist ein Sekret der Cowperschen Drüsen , eigendlich dient der Lusttropfen der Reingung der Harnhöre vor einem erwartetem Samenerguss . Er ist ein natürliches Körpereigenes Gleitmittel . Der Lusttropfen ist eine klarsichtige Flüssigkeit die aus verschiedenenartigen Drüsenzellen besteht die bereits Spermien enthalten können .


Samenflüssigkeit

Die Samenflüssigkeit ist eine weissliche (selten auch gräuliche) zehe Flüssigkeit . Diese Flüssigkeit ist leicht Salz- und Proteinhaltig (durch sie Spermien) . Hauptbestandteil der Flüssigkeit ist Wasser , Farbe und Zähflüssigkeit entstehen durch verschiedene Stoffe wie z.B Dopamin .


Masse

Zusammensetzung

Der größte Teil der gesammten Flüssigkeit nimmt die Samenflüssigkeit ein .Dies sind über 50% .

Menge der Flüssigkeit

Die Menge des Menschlichen Ejakulates liegt im Durchschnitt bei 2 - 6 ml (ca. 5 Kilokalorien ) pro Ejakulation wobei 1 ml ungefähr 30 Milionen einzellne Spermien enthält . Im vergleich hat ein Hengst 22 Miliarden Spermien in einem ml Samenflüssigkeit.


Menschliches Sperma

Erektionen treten zwar beim Säugling schon im Mutterleib auf allerdings beginnt die Spermienproduktion erst während der Pubertät . Das menschliche Sperma kann nach einigen Tagen auch ohne Erregung im Schlaf austreten , dann sind allerdings die Spermien schon älter als zehn Tage .

Klinische Bedeutung

Krankheitsüberträger

Sperma kann ein Kranheitsüberträger sein . Kranke Personen können über das Sperma Krankheitsbakterien wie z.B den Hepatitis-B Virus oder Aids weitergeben , d.h diese Krankheiten sind sexuell übertragbar .

Künstliche Befruchtung

Mit gesundem Sperma , das meist aus Samenbanken stammt , können Paare die selbst keine Kinder bekommen können künstlich Befruchtet werden , d.h das das Sperma den Frauen in die Eizellen eingesetzt wird.


Siehe Auch

Weblinks