FTB

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.
Logo der FTB

Die Freien Tunten Bayerns (kurz: FTB) ist eine Partei des Königinnenreiches Bayern.

Gegründet wurde die FTB aus Protest gegen die schäbige FDP und ihren destruktiven Einsatz gegen die Öffnung der Ehe im Vorlauf zum Ölner CSD (also im Ausland). Kurz vorm Ölner CSD wurde die Bundesfotzende der FTP, Evita Brown, von Dolly Bastard kontaktiert und gemeinsam beschloss man das noch jungfräuliche Gebiet Bayern zu erobern.

Strukturen & Personalia

Die FTB hat eine Landesfotzende, die von Evita Brown ins Amt gehievt wurde. Dolly Bastard machte sich durch extreme Schleimerei bei der Bundesvorsitzenden beliebt und ihr wurde das Amt somit zugeteilt. Reaktionen aus dem Königinnenreich Bayern sind nicht bekannt geworden und werden ggf. ignoriert, bis jemand bessere Angebote macht als Dolly.

Landesfotzende: Dolly Bastard
Landesbeischlafbeauftragte: Miss Taken
Landesmutter: Theresa auf der Wiesn
Landes-Dummes-Stück-zum-dekorativ-rumstehen: Anne Mone
Landes-Geile-Sau: Toni Xaver Traktor

Alle Amtsinhaber wurden von Evita am 03. Juli 2012 in ihre Ämter "gewählt".

Ziele der FTB

Neben den üblichen Zielen der FTP als Mutterpartei, hat die FTB natürlich auch eigene Ziele, die sie besonders auf Landesebene durchsetzten möchte

Landesziele

Anerkennung der Tuntigkeit in Bayern

Nach wie vor ist es in Bayern als rechtschaffende Tunte nicht möglich seine Tuntigkeit frei auszleben. Dieses Ziel setzt sich die FTB ganz klar, denn nur so können auch weitere Wähler_innen gekauft werden. Hauptsächlich geht es der FTB aber darum, dass man mit möglichst vielen Leuten ein Saufgelage an der Isar veranstalten kann um so möglichst wenig Sekt selbst mitbringen zu müssen.

"In 10 Minuten weiß-blau"

Wie bereits beschrieben, ist der FTB der Alkoholkonsum sehr wichtig. Sie kann, will und soll nicht ohne selbigen leben. Daher möchte die FTB den Universitäten in und um Ünchen mehr Geld zur Verfügung stellen um neue Sektsorten zu entwickeln, die es schaffen eine Tunte innerhalb von 2-3 Sektgläsern so bumsvoll zu kriegen wie Wanda bei der Show im Sommersemester 2012.

„Sozial ist, was Schaumwein schafft”

Steht für sich

„Problembären raus aus dem Darkroom”

Auch hier sieht die FTB klare Probleme. Interessanterweise wurde dieses Thema von Theresa auf der Wiesn vorgeschlagen, die sich selbst vor weiteren Darkroombesuchen schützen möchte. Dies kann offenbar nur per Gesetzverbot und somit polizeilicher Kontrolle stattfinden. Experten munkeln, dass die Alte aber nur von Polizisten abgeführt werden möchte um anschließend eingeführt zu werden.

Landesparteitag 2012

Irgendwann im Laufe des Jahres 2012 soll ein Landesparteitag in Ünchen statt finden, zu dem die Bundesvorsitzende erwartet wird. Zu diesem denkwürdigem Ereignis wird die Presse aus dem In- und Umland erwartet. Die Bundesvorsitzende ließ bereits per Pressemitteilung verlauten, dass die großes Erwartet, da bereits der letzte große Parteitag einer anderen Partei in Nürnberg (also dem gleichen Land) Deutschland komplett verdösigen ließ.