Harvey Fierstein: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 3: Zeile 3:
 
Harvey wächst als in einer jüdischen Familie in Brooklyn auf. Fierstein kommt mit 18 Jahren nach New York, um dort umfangreichen Schauspielstudien nachzugehen. Seine Kreativität scheint unerschöpflich und rasch stellt sich der Erfolg als Darsteller und Autor ein. An der Seite von [[Andy Warhol]] gelingt ihm ein sensationelles Debüt. Schon 1973 wird sein eigenes Stück '''Search of the Cobra Jewels''' uraufgeführt.
 
Harvey wächst als in einer jüdischen Familie in Brooklyn auf. Fierstein kommt mit 18 Jahren nach New York, um dort umfangreichen Schauspielstudien nachzugehen. Seine Kreativität scheint unerschöpflich und rasch stellt sich der Erfolg als Darsteller und Autor ein. An der Seite von [[Andy Warhol]] gelingt ihm ein sensationelles Debüt. Schon 1973 wird sein eigenes Stück '''Search of the Cobra Jewels''' uraufgeführt.
  
Die drei Einaktern '''"Torch Song Trilogy"''' werden ab 1982 über tausend Mal am Broadway aufgeführt. Sowohl in der Bühnenfassung, als auch in der 1988 verfilmten Version seines Stückes spielt Fierstein die Hauptrolle und erspielt sich damit zwei '''Tonys''' (bester Autor, bester Hauptdarsteller), dem amerikanischen Bühnenoscar. Mit seinem Libretto für das Musical '''La Cage aux Folles (1983)''', für das er auch das Drehbuch schreibt, bekommt er wieder einen Tony, ebenso wie 1993 für die Hauptrolle im Musical '''Hairspray'''.
+
Die drei Einakter '''"Torch Song Trilogy"''' werden ab 1982 über tausend Mal am Broadway aufgeführt. Sowohl in der Bühnenfassung, als auch in der 1988 verfilmten Version seines Stückes spielt Fierstein die Hauptrolle und erspielt sich damit zwei '''Tonys''' (bester Autor, bester Hauptdarsteller), dem amerikanischen Bühnenoscar. Mit seinem Libretto für das Musical '''La Cage aux Folles (1983)''', für das er auch das Drehbuch schreibt, bekommt er wieder einen Tony, ebenso wie 1993 für die Hauptrolle im Musical '''Hairspray'''.
  
 
Fierstein ist einer der ersten, der sich in dem Stück '''Safe Sex (1987)''' mit dem veränderten Sexualverhalten schwuler Männer im Zeitalter von [[Aids]] öffentlich auseinandersetzt. Auch seine steigende Popularität durch die verstärkte TV- und Kinopräsenz nutzt er, um auf die '''Aids-Problematik''' und die Situation von Schwulen und Lesben in den USA aufmerksam zu machen.  
 
Fierstein ist einer der ersten, der sich in dem Stück '''Safe Sex (1987)''' mit dem veränderten Sexualverhalten schwuler Männer im Zeitalter von [[Aids]] öffentlich auseinandersetzt. Auch seine steigende Popularität durch die verstärkte TV- und Kinopräsenz nutzt er, um auf die '''Aids-Problematik''' und die Situation von Schwulen und Lesben in den USA aufmerksam zu machen.  

Version vom 3. Februar 2007, 10:29 Uhr

Harvey Fierstein (geboren, 06.06.1954, Bensonhurst/ Brooklyn, New York), US-amerikanischer Schauspieler

Harvey wächst als in einer jüdischen Familie in Brooklyn auf. Fierstein kommt mit 18 Jahren nach New York, um dort umfangreichen Schauspielstudien nachzugehen. Seine Kreativität scheint unerschöpflich und rasch stellt sich der Erfolg als Darsteller und Autor ein. An der Seite von Andy Warhol gelingt ihm ein sensationelles Debüt. Schon 1973 wird sein eigenes Stück Search of the Cobra Jewels uraufgeführt.

Die drei Einakter "Torch Song Trilogy" werden ab 1982 über tausend Mal am Broadway aufgeführt. Sowohl in der Bühnenfassung, als auch in der 1988 verfilmten Version seines Stückes spielt Fierstein die Hauptrolle und erspielt sich damit zwei Tonys (bester Autor, bester Hauptdarsteller), dem amerikanischen Bühnenoscar. Mit seinem Libretto für das Musical La Cage aux Folles (1983), für das er auch das Drehbuch schreibt, bekommt er wieder einen Tony, ebenso wie 1993 für die Hauptrolle im Musical Hairspray.

Fierstein ist einer der ersten, der sich in dem Stück Safe Sex (1987) mit dem veränderten Sexualverhalten schwuler Männer im Zeitalter von Aids öffentlich auseinandersetzt. Auch seine steigende Popularität durch die verstärkte TV- und Kinopräsenz nutzt er, um auf die Aids-Problematik und die Situation von Schwulen und Lesben in den USA aufmerksam zu machen.

Der Mann mit der rauchigen Stimme provoziert gern. Seine Auftritte als Drag - Queen in New York sind berühmt und auch in späteren Produktionen gefragt. Er spielt mit Hingabe die aufgetakelte Tunte und genießt ein reiches Gestenspiel, das ihm immer wieder auffällige Rollen in großen Kinoproduktionen an der Seite von Hollywood-Grössen wie z. B. Robin Williams (Mrs. Doubtfire) einbringt.

Harvey Fierstein wird oft für sein Engagement ausgezeichnet. 1994 gewinnt er den GLAAD Award für seine Öffentlichkeitsarbeit. Er ist das Aushängeschild der amerikanischen Schwulen- und Lesbenbewegung.


Film

  • Farce of the Penguins (2007) (V) (voice) .... Sheila
  • The Year Without a Santa Claus (2006) (TV) .... Heat Miser
  • Kingdom Hearts II (2005) (VG) (voice) .... Yao
  • Mulan II (2004) (V) (voice) .... Yao
  • Duplex (2003) .... Kenneth
  • Death to Smoochy (2002) .... Merv Green
  • Common Ground (2000) (TV) .... Don
  • Playing Mona Lisa (2000) .... Bennett
  • The Sissy Duckling (1999) (TV) (voice) .... Elmer
  • Double Platinum (1999) (TV) .... Gary Millstein
  • Jump (1999) .... Dish Macense
  • "X-Chromosome" (1999) TV Series (voice) .... Mom/Little Mom Head
  • Safe Men (1998) .... Leo
  • Mulan (1998) (voice) .... Yao
  • Mulan Story Studio (1998) (VG) .... Yao
  • "Stories from My Childhood" (1 episode)
  • Kull the Conqueror (1997) .... Juba
  • "Fame L.A." .... Jeremy Pinter (1 episode, 1997) .... Jeremy Pinter
  • Everything Relative (1996) .... The Moyle
  • Independence Day (1996) .... Marty Gilbert
  • Elmo Saves Christmas (1996) (V) .... Easter Bunny
  • White Lies (1996) .... Art Hoarder
  • Dr. Jekyll and Ms. Hyde (1995) .... Yves DuBois
  • "Happily Ever After: Fairy Tales for Every Child" (1995) TV Series
  • "Daddy's Girls" (1994) TV Series .... Dennis Sinclair (unknown episodes)
  • Bullets Over Broadway (1994) .... Sid Loomis
  • Mrs. Doubtfire (1993) .... Uncle Frank Hillard
  • The Harvest (1993) .... Bob Lakin
  • "Murder, She Wrote" .... Stan Hatter (1 episode, 1992)
  • "Cheers" .... Mark Newberger (1 episode, 1992)
  • In the Shadow of Love: A Teen AIDS Story (1992) (TV) .... Andrew
  • "The Simpsons" .... Karl (1 episode, 1990) TV Episode (voice) .... Karl
  • The American Film Institute Presents: TV or Not TV? (1990) (TV)
  • Torch Song Trilogy (1988) .... Arnold
  • Tidy Endings (1988) (TV) .... Arthur
  • Apology (1986) (TV) .... The derelict
  • "Miami Vice" .... Benedict (1 episode, 1986)
  • Garbo Talks (1984) .... Bernie Whitlock
  • The Demon Murder Case (1983) (TV) (voice) .... Voice of Demon
  • Annie Hall (1977)


Autor

  • Common Ground (2000) (TV) (written by) (segment "Amos and Andy")
  • The Sissy Duckling (1999) (TV)
  • Torch Song Trilogy (1988) (play) (screenplay)
  • Tidy Endings (1988) (TV) (play Safe Sex) (teleplay)