Marijke Amaretto: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Falsche tochter)
 
Zeile 32: Zeile 32:
 
|GESCHWISTER =
 
|GESCHWISTER =
 
|KINDER =
 
|KINDER =
|TÖCHTER =[[Marie en Toilette]], [[Goldie Porn]], [[Nutella Stulle]], [[Bijou Bigotte]], [[Birgit Bumsnich]], [[Nancy Fucker]], [[Crystal Methany]], [[Bianca van de Amstel]], [[Fistina Catterfeld]], [[Bibster Hartfick]]
+
|TÖCHTER =[[Marie en Toilette]], [[Goldie Porn]], [[Nutella Stulle]], [[Bijou Bigotte]], [[Birgit Bumsnich]], [[Nancy Fucker]], [[Crystal Methany]], [[Bianca van de Amstel]], [[Bibster Hartfick]]
 
|SÖHNE =  
 
|SÖHNE =  
 
|ENKEL*INNEN =[[Mette van Brötchen]], [[Guido Hartfick]], [[Lucy Leckmich]], [[Ronny Rammeltresen]], [[Doris Double-Trouble]]
 
|ENKEL*INNEN =[[Mette van Brötchen]], [[Guido Hartfick]], [[Lucy Leckmich]], [[Ronny Rammeltresen]], [[Doris Double-Trouble]]

Aktuelle Version vom 25. Mai 2022, 00:56 Uhr

Steckbrief
Persönliches
Name Marijke Amaretto
Wohnort Berlin
Geburtstag 19XX
Tuntiges
Markenzeichen Aufgrund ihres ausgeprägten Sprechorgans zieht sie gerne positive Aufmerksamkeit auf sich. Beispiel: Taufe von Marie en Toilette
Zugehörigkeit House of Abusus
Genealogie
Abstammung: Schaumgeburt
Mutter Schaumwein
Töchter Marie en Toilette, Goldie Porn, Nutella Stulle, Bijou Bigotte, Birgit Bumsnich, Nancy Fucker, Crystal Methany, Bianca van de Amstel, Bibster Hartfick
Enkel*innen Mette van Brötchen, Guido Hartfick, Lucy Leckmich, Ronny Rammeltresen, Doris Double-Trouble
Taufe
Taufdatum 11.2019

Marijke Amaretto ist eine Berliner Trash-Tunte. Ihr tuntiges Coming-Out erlebte sie im Sommerschlösschen 2015. Unzufrieden mit ihrer damals™ erschlichenen Taufe erlebte sie ihre Schaumgeburt auf dem kanarischen Winterpride 2019.

Leben

Ihr erstes Schlösschen 2015 ruinierte Amaretto direkt bei der Ankunft mit den Worten „Ich bin die neue Patsy!“. Nach diesem Faux-Pas versuchte sie verzweifelt durch exzessiven Schaumweinkonsum eine Taufe zu erschleichen. Dies gelang nur mäßig. Das Mitleid einiger Alt-Tunten war jedoch groß genug, um ihr eine halbherzige Taufe zu ermöglichen. Es entstand ein schäbiger Doppelname, der erfreulicher Weise nicht überliefert wurde. Nach dem blamablen ersten Auftritt verschwand sie vorerst wieder in einem Berliner Darkroom.

Jahre später versuchte sie ihr Glück als „Lady GaGay“ und eurem Lieblingsreiseziel „Lauretta del Mar“. Auch diese Versuche in der Tuntenwelt Fuß zu fassen blieben erfolglos.

Auf dem Winterpride 2019 lernte sie ihre künftige Tochter Goldie Porn kennen. Inspiriert durch Porn entschied sich Amaretto zur Abgrenzung von ihrer homonormativen Begleitung einen neuen Versuch als Schaumgeburt zu wagen. Mit ihrer Neu(er)findung als Marijke Amaretto tauchte sie wieder im Berliner Nachtleben auf und verschrieb sich der bisher bedauerlicher Weise recht erfolglosen und vor allem enttäuschenden Akquise von Neutunten. Je nach konsumierter Schaumweinmenge tauft sie dabei wahllos und ohne Rücksichtnahme auf geltende Taufregeln ihr näheres Umfeld (vgl. Maitagung 22).

Namensherkunft

Der Legende nach existiert ein Foto, auf dem Amaretto mit ihrer Namensgeberin Marijke Amado frappierende Ähnlichkeit aufweist. Verbindungen zur Mini Gay Dragshow sind rein zufällig.

Geschichte

Aufgrund der halbherzigen Taufe von Morticia Mortadella, deren Mutter Ønigin Titania ist, gehört ein Teil von Amaretto zur ØTV.

Zitate

  • „Ich mache die Regeln nicht!“ (nach lauter werdender Kritik an den von ihr aufgestellten Regeln)
  • „Ich bin nicht schwul geworden um beim bürgerlichen Namen genannt zu werden!“
  • „Gibt’s eigentlich noch Sekt?“
  • „Boah Goldie fick dich. Wirklich!“