Randa Lear: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Kategorie hinzugefügt, kleine Verbesserungen)
(+ Infobox)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{Infobox Person
 +
|BILD =
 +
|NAME = Randa Lear
 +
|WOHNORT = Bochum
 +
|BERUF =
 +
|FAMILIENSTAND =
 +
|GEBURTSTAG = 19XX
 +
|SCHLÖSSCHEN = Wirklich sehr lange her
 +
|SPITZNAME =
 +
|RUFNAME =
 +
|GELERNTBEI =
 +
|KLASSIFIKATION =
 +
|FUNKTION =
 +
|GR =
 +
|EMAIL =
 +
|LINIE =[[Bochumer Linie]]
 +
|GROSSMUTTER =
 +
|GROSSVATER =
 +
|MUTTER =[[Thea Tralisch]]
 +
|MÜTTER =
 +
|VATER =
 +
|VÄTER =
 +
|GESCHWISTER =
 +
|TÖCHTER = [[Thea Tralisch]]
 +
|SÖHNE =
 +
|ENKEL*INNEN = [[Ønigin Titania]]
 +
|TAUFDATUM =
 +
|MOTHER =
 +
|DAUGHTER =
 +
|ANOTHER =
 +
|TAUFEBEZEUGEN =
 +
}}
 
'''Randa Lear''' ist eine ehemalige Bochumer Referentin und [[Tunte]]. Sie lebt nach der Teilnahme als Kronzeugin an einem Prozess um akustische Körperverletzung durch einen [[Showbeitrag]] des Aachener Referats beim Waldschlösschentreffen im WS 03/04 unter neuer Identität in einer nicht näher bekannten deutschen Hauptstadt. Ihre Memoiren sind erschienen im VEB-Verlag "Charlotte v. Mahlsdorf" Ost-Berlin (2006) unter dem Titel "FrauenLesben gegen Sozialabbau" oder "A la Recherche du Pumps perdu".
 
'''Randa Lear''' ist eine ehemalige Bochumer Referentin und [[Tunte]]. Sie lebt nach der Teilnahme als Kronzeugin an einem Prozess um akustische Körperverletzung durch einen [[Showbeitrag]] des Aachener Referats beim Waldschlösschentreffen im WS 03/04 unter neuer Identität in einer nicht näher bekannten deutschen Hauptstadt. Ihre Memoiren sind erschienen im VEB-Verlag "Charlotte v. Mahlsdorf" Ost-Berlin (2006) unter dem Titel "FrauenLesben gegen Sozialabbau" oder "A la Recherche du Pumps perdu".
  
 
{{Artikelende}}{{Tunte des Schlösschens}}
 
{{Artikelende}}{{Tunte des Schlösschens}}

Version vom 19. Juni 2012, 02:31 Uhr

Steckbrief
Persönliches
Name Randa Lear
Wohnort Bochum
Geburtstag 19XX
Tuntiges
1. Schlösschen Wirklich sehr lange her
Genealogie
Abstammung: Bochumer Linie
Mutter Thea Tralisch
Töchter Thea Tralisch
Enkel*innen Ønigin Titania

Randa Lear ist eine ehemalige Bochumer Referentin und Tunte. Sie lebt nach der Teilnahme als Kronzeugin an einem Prozess um akustische Körperverletzung durch einen Showbeitrag des Aachener Referats beim Waldschlösschentreffen im WS 03/04 unter neuer Identität in einer nicht näher bekannten deutschen Hauptstadt. Ihre Memoiren sind erschienen im VEB-Verlag "Charlotte v. Mahlsdorf" Ost-Berlin (2006) unter dem Titel "FrauenLesben gegen Sozialabbau" oder "A la Recherche du Pumps perdu".