CSD Augsburg

Aus HomoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo CSD Augsburg

Im Vergleich zu vielen anderen deutschen CSD's ist der CSD Augsburg ein relativ junges Event.

Seinen Ursprung hat der CSD ja bekanntlich am 29. Juni 1969 in der Christopher Street in New York.

10 Jahre später finden in Deutschland die ersten CSD's statt.

In Augsburg sollte es noch 19 weitere Jahre dauern, bis im Jahr 1998 Schwule und Lesben den ersten CSD Augsburg feierten.

Doch damit ist Augsburg noch lange nicht das Schlußlicht. Weitere Jahre zogen ins Land, bis z.B. Altötting und Düsseldorf (2004) oder Minden (2005) ihren ersten CSD feiern konnten.

Bald nach dem CSD 2004 gründete sich die "Initiative CSD Augsburg". In ihr haben sich viele Vereine, Gruppen und Locations der Stadt zusammengetan, um gemeinsam den CSD Augsburg zu organisieren.

Von 2000 bis 2002 fanden die Feiern auf dem Rathausplatz statt. Seit 2003 feiert die Cumunity auf dem Moritzplatz.

Ein ökumenischer Gottesdienst zu Beginn des CSD-Samstags ist seit 1998 fester Bestandteil der Feier. Bis 2005 fand dieser Gottesdienst in der katholischen Moritzkirche statt. 2006 verbot das Bistum Augsburg diesen Gottesdienst, der nun in der evangelischen Annakirche gefeiert wird.

Weblinks