Gracia Gracioso

Aus HomoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steckbrief
Schneewittchen.jpg
Persönliches
Name Gracia Gracioso
Wohnort Mainz
Beruf // Ämter + Model
+ Schauspielerin
+ Moderatorin
Familienstand ledig
Geburtstag 25.02.1980
Gelernt bei Autodidakt*in

Gracia Gracioso (* 25.02.1980 in Saarburg, Rheinland-Pfalz), bekannt als GG [dʒɪdʒɪ], ist eine deutsche Drag Queen.


Namensgebung

Die deutsche Drag Queen gab sich den Namen "Gracia" als Hommage an Italien und die damit verbundenen familiären Wurzeln. Die lateinische Bedeutung für "Gracia" lautet "die Anmutige" oder auch "die Gnädige" und soll ihre Persönlichkeiten wiederspiegeln. Durch ihre Vorliebe zu Alliterationen gab sie sich den spanischen Nachnamen "Gracioso" der in die deutsche Sprache sowohl mit "graziös", als auch mit "lustig" übersetzt werden kann. Also auch im Nachnamen spiegelt sich ihr Selbstbild wieder. Grammatikalisch wäre es im selbst gewählten Nachnamen korrekt gewesen sich auf den Namen "Graciosa" zu taufen, doch hier ist die Endung -o als Hinweis auf ihr männliches Geschlecht zu verstehen. Ihr Spitzname GG entstand aus ihren Initialien.


Leben

Seit 1993 wohnt Gracia Gracioso beinahe ununterbrochen in Mainz. Gracia ist das Älteste von vier Geschwistern. Bereits in frühesten Kindertagen trug sie die Schuhe ihrer Oma oder auch die Kleider ihrer Mutter, welches immer von der Familie geduldet wurde. Erste Bilder enstanden im "Fummel" mit etwa 8 Jahren. Doch im Laufe der Pupertät verlor sich das Interesse an Damenbekleidung und erst nach ihrem Studium als "Grund- und Hauptschullehrerin" wurde das Interesse am Verkleiden durch ihre jüngere Schwester wieder geweckt. Als damalige "Fastnachtsgegenerin" wurde sie von ihrer Schwester zu einer Fastnachtsveranstaltung überredet und erschien aus Mangel an Alternativen im Damendress. Durch die hohe Anzahl an positiven Reaktionen wurden dann in den Jahren 2006 - 2010 zur Mainzer Fastnacht immer wieder der Kleiderschrank der jüngeren Schwester geplündert. Im Jahr 2006 enstand auch der von ihr gewählte Namen. Wieder der Leidenschaft entflammt besuchte sie ab September 2008 regelmäßig einen der größten Transgendertreffen im süddeutschen Raum, den Transtalk in Karlsruhe. Dort lernte sie ihre spätere Mentorin Babsy Sonnenschein kennen.


Karriere

Karrierebeginn

Gracia hatte als erfolgreiche Turniertänzerin in der höchsten deutschen Tanzsportklasse bereits nationale und internationale Bühnenerfahrungen in den Jahren 1997 - 2011 gesammelt. Mit Hilfe dieser professionellen Tanzausbildung wollte sie seit ihrer ersten Miss Wahl im Jahre 2007 die deutsche Drag Queen Szene erobern. Sie wurde 2007 zur zweitschönsten Drag-Queen in Mainz gewählt (Prinzessinnenball, Mainz), im Dezember 2008 und im Dezember 2009 wurde sie zweimal zur Ms. Transtalk gekührt, eine der größten Transgenderwahlen im süddeutschen Raum.


Ab 2010

Im Januar 2010 nahm sie bereits zum 4. Mal an der Wahl zur Mainzer Prinzessin beim Mainzer Prinzessinnenball teil. In den Jahren 2008 und 2009 schaffte sie nicht den Sprung unter die letzten 3 Finalistinnen. Doch durch ihre bereits präsente Art hatte sie im Jahr 2010 die Seite der Jury, aber auch die des Publikums hinter sich. Sie siegte unangefochten und sagte später im Interview mit der "GAB", dass sie mit diesem Titel arbeiten wolle und der Mainzer Schwulen- und Lesbenszene ein würdiges Gesicht geben möchte. Dieser Titel verhalf ihr auch bei der Bewerbung zu Diva Deluxe 2011 in Frankfurt/Main, dem wohl größten Drag Queen Kontest im deutschsprachigen Raum. Bei der Vorauswahl der Jury schaffte sie es bei weit über 50 Bewerbungen den Sprung ins Finale der besten 10 Teilnehmerinnen. Hier verpasste sie nur knapp den 3. Platz.

Nach dieser Teilnahme kamen die ersten Booking-Anfragen. Ihr Bekanntheitsgrad wuchs mit dem Mainzer Hummelflug, dem Mainzer Schneegestöber, der Sommerschwüle, der Posh-Party u.v.a.m.

Auch 2012 nahm die Mainzer Drag-Queen bei einem Kontest teil. Beim größten Model-Online-Voting in Rheinland-Pfalz stellte sie die Konkurrenz in den Schatten und wurde die erste Glamour-Drag-Queen Deutschlands.


Babsner.TV

Babsner.TV ist ein Fernsehformat um Babsy Sonnenschein. Seit 2010 arbeitet Babsy Sonnenschein mit Zaza von Baden zusammen und entdeckt Dinge, die es verdient haben publik gemacht zu werden. Seien es nun Produkte, Parties oder Lebensstile. Babsner.TV findet alles und bringt es ins Netz. Seit April 2011 gehört auch Gracia Gracioso zum festen Ensemble von Babsner.TV. Im Blogg von Frau Babsner war im Juni 2011 zu lesen: "Wir sind entzückt die graciöse Miss Gracia Gracioso als neues festes Ensemble-Mitglied in den Reihen von Babsner.TV begrüßen zu dürfen. Eine Dame, die weiß was sie will und sich von niemandem reinquatschen lässt ...". Seit ihrem Mitwirken bei Babsner.TV ist "Gracia Gracioso" auch innerhalb der deutschen Transgender- und Schwulenszene ein Begriff. Durch die Musik-Videos "Schwul ist cool" und "Geht gar ned" konnte sie ihren Fankreis auch bundesweit ausweiten. Ihre Videos wurden bereits über eine halbe Million mal angeklickt.


Autogrammkarte.jpg 404226 266360873437430 185543144852537 651945 85247868 n.jpg 180737 1719453437711 1870355 n.jpg


Weblinks

Gracia Gracioso

Babsner.TV