Inhaltslosigkeit der Schwulenszene

Aus HomoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Außer dem äußerst wichtigen Thema HIV&AIDS&Prävention sind alle anderen Themen in den letzten 30 Jahren AIDS verschwunden.

Angenommen, das Thema AIDS wäre in 10-20 Jahren medizinisch genauso gelöst wie das Thema Syphilis nach Erfindung des Salvarsans 1905. Was hätten wir dann noch an Themen?

  • Gleichstellung? Wieso: Wir wollen undiskriminiert leben - eine Illusion, die wohl nie verwirklicht sein wird. Wir wollen undiskriminiert sein, nicht gleichgestellt oder unter Schutz gestellt
  • Schwuler Staat? Das Terretorium ist nur als sog. Terra-Nullius ohne Krieg zu haben. Nur eben: Ein Terra-Nullius ist immer ein extremes (fast) unbewohnbares Stück Ödland. Wer will dorthin?
  • Trennung von der Warenform? Das mag so manchem in der Szene nicht vermittelbar sein. In zehn Jahren Aufklärungsarbeit mag dies vielleicht als Identitätsstiftung ankommen.
  • Gender Studies? Gerade diese sind nicht identitätsstiftend. Wenn Homosexualität oder gar Gender, Geschlecht und sexuelle Orientierung als Dispositiv angesehen werden, wie kann dann auf einem Dispositiv (also einem "Hirngespinst") eine nichtdispositive Identität aufgebaut werden?