Vollein Voll: Unterschied zwischen den Versionen

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 48: Zeile 48:
 
Vollein zeichnet sich besonders durch ihre noch unverdorbene und feucht-fröhliche Art aus.  
 
Vollein zeichnet sich besonders durch ihre noch unverdorbene und feucht-fröhliche Art aus.  
  
Seit Juni 2020 ist sie Mitglied des Hamburger Tuntenkolletivs [[Schaar der Schäbigen]].
+
Seit Juni 2020 ist sie Mitglied des [[Tuntisches Kollektiv|Hamburger Tuntenkolletivs]] [[Schaar der Schäbigen]].

Version vom 10. Juli 2020, 23:32 Uhr

Steckbrief
Persönliches
Name Vollein Voll und zu Kotzen
Wohnort Hamburg (Harburg)
Tuntiges
1. Schlösschen Sommer 2020
Markenzeichen Queerste Socken
Tatsächliches
Zugehörigkeit Technische Universität Hamburg, Schaar der Schäbigen
Funktion + Hüterin des Goldenen Stöckels
Genealogie
Großmütter Else Iffe Bluescreen
Mutter Ella Trixi Thät
Taufe
A mother
a child
and another
Reši von Tunt und Praxis, Brigitte Oytoy
Möse Olfe, Sanda Meer
Konstanze Gravitation, Lana del Gay

Vollein Voll und zu Kotzen, Hüterin des Goldener Stöckels, Vollsitzende des Zentralrats für queere Sockenkultur, amtierende Jahresvollste ist eine Hamburger Jungtunte. Erste Bekanntheit erlangte sie bei ihrem ersten Schlösschen durch einen trunkenen Sieg beim Schlösschen-Bingo, der ihr den Goldener Stöckel als Hauptgewinn einbrachte. Sie nahm diesen verfluchten und gesuchten Stöckel "würdevoll" und voll entgegen und ist seitdem Erbin des Titels "Hüterin des Goldenen Stöckels".

Vollein zeichnet sich besonders durch ihre noch unverdorbene und feucht-fröhliche Art aus.

Seit Juni 2020 ist sie Mitglied des Hamburger Tuntenkolletivs Schaar der Schäbigen.