Humanes Immundefizienz-Virus

Aus HomoWiki
(Weitergeleitet von HIV)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia-logo.png Humanes Immundefizienz-Virus ist von allgemeiner Relevanz und wird bei WIKIPEDIA unter dem Titel Humanes Immundefizienz-VirusW gepflegt.
Daher beschränkt sich der Inhalt des hiesigen Artikels auf eine Kurzbeschreibung bzw. zusätzliche Angaben von LGBT-relevantem Interesse.
 

Menschliches Immunschwäche-Virus (vom Typ der Retroviren)

engl.: Human Immuno-Deficiency Virus, der Erreger von AIDS.

Eine HIV-Infektion bedeutet also zunächst nur die Infizierung mit dem HI-Virus, ohne daß die durch den Virus verursachte Krankheit AIDS zum Ausbruch kommen muß.

Die Dauer zwischen Infektion und Krankheitsausbruch (= Inkubationszeit) kann unterschiedlich lang sein. Mit Hilfe von Medikamenten kann die Inkubationszeit bis zu 20 Jahre dauern. Eine Ansteckung mit dem HI-Virus ist auch vor Ausbruch der Krankheit AIDS möglich, d.h. eine infizierte Person kann andere Personen anstecken, ohne selbst bereits erkrankt zu sein.

Da das HIV hauptsächlich die CD4-T-Zellen befällt, sind die Anzahl der CD4-Zellen und die Höhe der HIV-Viruslast wichtige Marker, die Aufschluss über den Stand der Infektion, bzw. die Wirksamkeit einer Therapie geben können.

HIV-Typen

Es gibt verschiedene Typen von HIV:

  • HIV-1 Sub-Typus R (mit Maraviroc behandelbar); dieser dockt an den CCR5-Rezeptor an und befällt neben T-Lymphozythen bevorzugt Granulozythen und Makrophagen. Da letztere beiden Zellen im Sperma vorkommen, wird auf sexuellem Wege meist dieser Subtypus verbreitet. In der Latenz-Zeit (also wenn der Patient zwar HIV+, aber nicht AIDS erkrankt ist, liegt meist dieser Subtypus HIV-1-R5 vor.
  • HIV-1 Sub-Typus X (nicht mit Maraviroc, aber mit allen anderen Retrovirustatika behandelbar); dieser dockt an den CXCR4-Rezeptor an und befällt fast auschließlich T-Lymphozythen. Es ist bislang weder bewiesen noch widerlegt, ob ein HIV-1-R5-Virus zu einem HIV-1-X4-Virus mutieren kann. Am Ende der Latenz-Zeit - also kurz vor dem Ausbruch der Krankheit AIDS - wird erstmals ein hoher Anteil dieses Subtypus HIV-1-X4 beobachtet. Der Subtypus HIV-1-X4 ist somit der wesentlich gefährlichere.
  • HIV-2 (weniger gefährlich, aber nur mit den älteren NRTI's, PI's und ggf. mit NNRTI's behandelbar; kommt hauptsächlich in Asien vor und wurde nach Europa durch den Sextourismus eingeschleppt. HIV-2 ist vergleichsweise selten.).

Somit ist offensichtlich, daß auch unter HIV+ ein Barebacking hochriskant ist.

Entstehungsgeschichte

Genauere Einzelheiten über die Entstehungsgeschichte sind nicht bekannt. Es gibt nur verschiedene Hypothesen. Demnach soll das HIV zwischen 1900 und 1950 durch w:Artensprung aus dem SIV hervorgegangen sein. Fest steht: Nicht nur Menschen, sondern auch Affen und Katzen können AIDS bekommen und können bei Affen das SIV und bei Katzen das FIV insich tragen.

Selbstverständlich spielt ein Biß eines SIV+ Affen (meist werden Makaken als Haustiere gehalten) ein Infektionsrisiko dar. Ob ein Biß einer FIV+ Katze ein Infektionsrisiko darstellt, ist nicht eindeutig widerlegt; daher sollte ein Katzenbiß unbedingt vermieden werden.

Siehe auch