Kekswichsen

Aus HomoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kekswichsen oder kurz Keksen ist ein Gruppenmasturbationsspiel und Zielwichsen. Es kann auch als Initationsritual und Gruppenbestrafung fungieren. Das Wissen um dieses Spiel wurde im deutschsprachigen Raum vor allem durch den Film Crazy stark verbreitet, bekannt war es aber auch schon davor[1].

Andere Schreibweisen sind: Keks-Wichsen, Keksewichsen bzw. Kekse-Wichsen (DDR-Deutsch), Kekswixen, Kekswixxen bzw. Keks-Wixxen.

Beschreibung

Alle Burschen platzieren sich um einen Keks oder ein anderes Nahrungsmittel, masturbieren und versuchen den Keks zu treffen. Verloren hat wer nicht trifft oder wer als letzter abspritzt. Dieser muss dann den Keks samt Belag vor der Gruppe essen. Die einen stellen sich im Kreis auf und legen den Keks auf einen Tisch oder ähnliches, die anderen kniehen sich im Kreis um den Keks. Bei Crazy legte man den Keks auf einen Hackstock, stellte sich im Halbkreis auf und montierte als Wichsvorlage ein Pin-Up auf eine Hütte.

Als Ziel kann auch ein Helm genommen werden, den der Verlierer dann aufsetzen muss.[2] Eine weitere Variante ist Eimerwichsen. Dabei befindet sich in einem Eimer schon ein Getränk und jeder wichst hinein. Der letzte muss die Mischung trinken.[3] Etwas ähnliches ist auch unter dem Namen eating a bowl of fuck als Gruppenbestrafung während der Initiation in amerikanische Studentenverbindungen bekannt. Dort wichsen alle in ein Gefäß, der letzte muss es es zuerst mit einem Löffel auslöffeln und den Rest mit einem Brot aufwischen und essen.[4]Eine andere Abwandlung ist, wenn Jungs auf einen Keks wichsen und die Mädchen währenddessen Flaschendrehen spielen. Jenes Mädchen, auf welches die Flasche zeigt,muss den Keks essen. Bei einer anderen Version, welche eher von Erwachsenen beim Gruppensex praktiziert wird, verwendet man statt des Nahrungsmittels eine Person und der Verlierer muss es dann aufschlecken. Etwas ähnliches ist Bukkake, wo Männer auf eine vor ihnen kniende Frau spritzen, aber ohne es selbst zu kosten. Als Kekswichsen könnte man auch das "selbermachen" von Doppelkeksen bezeichnen. Mann nimmt zwei Kekse ohne Belag, wichst auf einen, pappt sie zusammen wie die Schokoladenkeks der Prinzenrolle und bietet dies dann anderen zum Essen an.[5]

Es wird meist von pubertierenden Jungen gespielt. Dabei wird es oft mit monoedukativen Privatschulen und Internaten in Zusammenhang gebracht, vor allem britischen.[6] Man liest und hört auch, dass es beim Militär gespielt wird.[7][8][9][10] In den USA wird es auch mit trinkenden Fraternities (Studentenverbindungen) in Zusammenhang gebracht[11][12] und soll auch als Initiationsritual (Frat Hazing, frz. Bizutage) verwendet werden.[6][13]

Viele Männer haben es nie gespielt, können sich nicht vorstellen fremdes Sperma zu schlucken, es ekelt sie davor, und halten es für eine urbane Legende.[14] Manche halten nicht einmal Gruppenwichsen selbst für reell, sondern eine urbane Legende für Homosexuelle.[15] Wenn man bedenkt, was für ungewöhnliche Mutproben und Initiationsrituale sonst gemacht werden, z.B. auch Regenwurm-essen oder auch lebensgefährliche, ist es durchaus für möglich zu halten. Auch ekeln sich so einige nicht ihr eigenes oder beim Oralverkehr auch anderes Sperma zu schlucken, und die müssen nicht einmal homosexuell oder wirklich bisexuell sein. Öfter wird eine Erzählung über das Kekswichsen sicher auch dazu verwendet um Eindruck zu schinden, Schrecken zu verbreiten und andere in ein schlechtes Licht zu stellen. Wenn man sich selbst outet kann es passieren, dass man von anderen Männern verbal angegriffen wird.[16] Vereinzelt scheint es aber Leute zu geben, die dies zumindest einmal wirklich getan haben, wobei selten näher darüber berichtet wird, am ehesten noch einer Umfrage eine Stimme abgegeben wird.[17][18][19][20][21][22][23][24][25][26][27]

Anderssprachige Begriffe

Englisch

Im Englischen Sprachraum ist dieses Spiel unter verschiedenen Namen bekannt: Soggy Biscuit ("feuchter Keks") kommt in dieser Bedeutung erstmals in den 1960ern in Australien vor.[28] Dieser Begriff wird eher in England verwendet, wo biscuit ein trockener Keks ist. Im alltäglichen Leben meint man mit soggy biscuit meist einen in Tee, Kaffee oder Milch getunkten Keks.[29] In den USA ist ein biscuit weich und der harte Keks wird cookie genannt, weshalb man dort auch eher von Soggy Cookie spricht. Weitere Bezeichnungen sind:

Art Biscuit (UK) Cookie (US) Cracker Waffle Toast Bread
Soggy ~
"feuchter ~"
Soggy Biscuit Soggy Cookie Soggy Cracker Soggy Waffles Soggy Toast -
Wet ~
"nasser ~"
Wet Biscuit - - - - -
Goosh ~
"bespritzter ~"
- Goosh cookie - - - -
Limp ~
"schlaffer ~"
Limp Biscuit - - - - -
Icky ~
"eckliger ~"
Icky Biccy Icky Cookie - - - -
Ookie ~
"ekliger ~"
- Ookie Cookie - - - -
Dirty ~
"schmutziger ~"
- Dirty Cookie - - - -
Sticky ~
"klebriger ~"
Sticky Biscuit
Sticky Bickie
- - - - -
Squishy ~
"gatschiger ~"
- - - Squishy Waffles - -
Gookie ~ - Gookie Cookie - - - -
Creme ~
"Creme-"
- Creme cookie - - - -
Cream ~
"Creme-"
- Cream cookie Cream Cracker Game - - -
Scum ~
"Sperma-"
- Scum cookie - - - -
Cummy ~
"Sperma-"
Cummy biscuit - - - - -
Spunk ~
"Sperma-"
Spunky Biscuit - - - - Spunk Bread
~ Wookie
= ungustiöses, [haariges]
- Cookie Wookie - - - -
~ Game
"~-Spiel"
Biscuit Game Cookie Game Cream Cracker Game - - -
~ wanking contest
"~-Wichswettbewerb"
Biscuit wanking contest - - - - -
~ jerk
"~-Wichsen"
- - Cracker Jerk - - -
~ Shoot
"~-Abspritzen"
- Cookie Shoot - - - -
Come on the ~
"Auf den ~ kommen"
- Come on the Cookie Come on the Cracker - - -
Cum on a ~
"Auf den ~ kommen"
- - Cum on a cracker - - -
Butter the ~
"Den ~ buttern"
- - - - Butter the Toast -
Pass the ~
"?"
- - Pass the cracker - - -

Die Limp Bizkit geschriebene Band hat ihren Namen nicht von diesem Spiel. Drei Bezeichnungen nehmen Bezug auf spezielle Kekssorten: Soggy Sao, Bush Biscuit Game[14]: Sao und Bush Biscuits sind Keksmarken in Australien, wobei letztere recht groß sind; Soggy Marie[30][31]: wird in Südafrika verwendet und ist von Marie biscuit abgeleitet, einer speziellen Keksart.

Soggy biscuit in der englischen Wikipedia und Soggy biscuit in Simple English.

Dänisch

Auf Dänisch nennt es sich spille kiks. (spille = "spielen", kiks = "Keks", Keksspiel) Und beim dänischen Militär nennt man es Dak Dak.[10] Spille kiks in der dänischen Wikipedia.

Norwegisch

Auf Norwegisch nennt man es Runkekjeks. (runke = anderer Ausdruck für masturbieren (onanere), Kjeks = "Keks") Runkekjeks in der norwegischen Wikipedia.

Niederländisch

Auf Niederländisch nennt man es boterhamspel ("Butterbrot-Spiel", "Brotscheiben-Spiel"), witte boterham (witte = "weiß machen", boter = "Butter", botterham = "Sandwich", "Brotscheibe", "Butterbrot"; witte boterham dürfte auch eine Scheibe Weißbrot bezeichnen.) oder broodje kwak (Broodje = "Brötchen", Verkleinerungsform von Brood = "Brot") Boterhamspel in der niederländischen Wikipedia.

Schwedisch

Auf Schwedisch nennt man es runka bulle bzw. runkbulle[32]. (runka = "masturbieren"; rulle ist ein weiches Brötchen, ähnlich wie es für Hamburger verwendet wird. Es können auch Rosinen enthalten sein.) Runka bulle in der schwedischen Wikipedia.

Kulturelle Rezeption

Deutsch

  • Die vierte Szene im dritten Akt von Frank Wedekinds Jugenddrama Frühlings Erwachen aus dem Jahr 1891 spielt in einer Korrektionsanstalt. Dort spielen die Burschen ein ähnliches Spiel. Es wird aber auf eine Münze masturbiert und der erste Treffer führt zum Gewinn der Münze.[33]
    • Bei der Inszenierung von Amélie Niermeyer im Münchner Cuvilliés-Theater (Premiere: 17. März 1992) war das Ziel der Gruppenmasturbation ein Keks. Das oben auf dem Steg befindliche weibliche Wachpersonal geriet währenddessen ebenfalls in Erregung.[34]
  • Wolf Biermann erzählt in seinem 1999 erschienenen Buch Paradies uff Erden: Ein Berliner Bilderbogen vom Keksewichsen beim Militär.[7]
  • Im Film Crazy, welcher im Jahre 2000 in die Kinos kam, wird Benjamin (Robert Stadlober) von seinen neuen Internatsfreunden zum Kekswichsen eingeladen und verliert, da er beim Abspritzen die Augen zukneift und nicht ziehlt.[35][36] Der Film wurde nach dem Debütroman Crazy von Benjamin Lebert aus dem Jahre 1999 gedreht, wo diese Szene aber nicht vorkam. Im Jahr 2000 erschien auch Crazy: Das Buch zum Film, in welchem es vorkommt.[37] Besonders durch diesen Film wurde das Spiel im deutschen Sprachraum bekannt und wird seither manchmal auch in Erzählungen erwähnt.[38][39][40]
  • In einer Folge der TV-Gerichtsshow Richterin Barbara Salesch[41] wurde ein Fall verhandelt, bei dem ein Wehrpflichtiger der Bundeswehr seine Kameraden verklagt hatte, da sie ihn gezwungen haben den Keks zu essen obwohl er selber nicht ejakuliert hat. Er fand die Situation eklig, lies sich aber überreden, machte mit da er nicht kneifen wollte und bekam keine Erektion. Der Kläger war der Meinung, dass man den Keks nur dann essen muss, wenn man das Ziel verpasst hat und nicht wenn man gar nicht ejakuliert hat. Diese Folge wurde dann am 17. Oktober 2001 auf SAT.1 in Kalkofes Mattscheibe parodiert, wo er dazwischengeschnitten über die Regeln des Gruppenzielwichsens und militärische Pflichterfüllung philosophiert.[8][42]

Englisch

  • In der letzten Episode Chains der britischen Fernseh-Comedy Blackadder II aus dem Jahre 1986 frägt Prince Ludwig the Indestructible (Hugh Laurie): "Do you recall a mysterious black marketeer and smuggler called Otto, with whom you used to dine and plot and play ze biscuit game, at ze Old Pizzle in Dover?" (Pizzle ist ein altertümlicher Ausdruck für Penis, The Old Pizzle ist in der Folge ein Lokal.) Möglicherweise wird das Spiel auch in der vierten Folge Private Plane der vierten Staffel Blackadder Goes Forth aus dem Jahre 1989 als The Biscuit Game erwähnt.
  • In Teil 7 - Post AIDS, postpolitical in der 1992 herausgegebenen Antologie Flesh and the word scheint die Kurzgeschichte Soggy biscuit von Barry Lowe auf.[43]
  • Im 1992 erschienenen Roman The Liar (dt. Der Lügner, 1996[44]) von Stephen Fry verarbeitet er eigene Erlebnisse aus seiner Internats- und Universitätszeit. Es handelt vom Leben des Adrian Healey, einem Student der Cambridge University. In der Handlung kommen einige homoerotische Spiele vor, darunter auch das biscuit game.
    Er verwendete dort auch das Verb clanching. Dies bedeutet das Essen des Keks mit Belag. Ein clancher ist in der Jungensprache dann ein herabwürdigender Begriff für einen langsamen Jungen allgemein und denjenigen, der den Keks mit Belag essen muss. Das Wort wurde aber von den Editoren als zu obszön gestrichen.[45]
  • Auf der 1994 erschienen CD Tripping The Light Fantastic derr Rockband The Enid befindet sich der Song The Biscuit Game, welcher sich auf das Spiel bezieht. Es ist eine verrückte Geschichte über Albert Einstein, Erwin Schrödinger, Reverend David Jenkins, ehemaliger Bischof von Durham, Stephen Hawking, den Papst, Gustav Jung, Felix Boehm, Sigmund Freud und ein paar dumme dicke Katzen in einer Schachtel.
  • Die Death-Metal-Band Skinless beschreibt auf ihrer 1998 erschienen CD Progression Towards Evil im Song Scum Cookie den Wettbewerb.[46][47]
  • Die britische Journalistin Zoe Williams schrieb am 15. Oktober 2005 im Guardian, dass das gemeinsame Beten von George W. Bush und Tony Blair in England als skandalös aufgenommen wurde. Es wäre nur peinlicher gewesen, wenn beide beim gemeinsamen soggy-biscuit-spielen erwischt worden wären.[48]
  • The BINGE-er-bread Man ist eine englische Flash-Animation. Es ist eine gereimte Moritat über einen Lebkuchenmann der zum Leben erwacht, sich wie ein Macho-Rüpel benimmt und volltrunken als Soggy Biscuit endet.
  • In einem Pornofilm mit Nici Sterling kommt es zu einem Gangbang. Die ersten spritzen in ihr Gesicht, die letzten auf einen Keks, mit dem sie Sterling dann füttern.[49]

Schwedisch

  • Ein Sketch des humoristischen Sendung Rally (1995-2002) auf dem öffentlich-rechtlichen Radiosender Sveriges Radio trug den Titel Gunde runkar bulle.
  • Ein Sketch im Film Elaka Rune och Sune 3 von Johannes Runeborg und Sven Erik Olsson ist eine Prodie auf Runka bulle.

Weblinks

Vor AIDS kann man sich schützen, indem man Safer Sex praktiziert.

Einzelnachweise

  1. mawar...@t-online.de (Matthias Warkus): Re: Seven Minutes In Heaven Game, slrn78llbu.5n0.mawa@dascomputi.UUCP, alt.teens, alt.teens.16-18, alt.uk.late.teens, uk.people.teens, 31. Dezember 1998
  2. landro: Thread: Gruppenwichsen - Wer hatte schon mal dieses Erlebnis und vor allem wie fandet ihr das, joyclub.de, 13. September 2006
  3. Palarran: Thread: Wettwichsen - Habt Ihr früher auch solche Spiele gemacht wie Wettwichsen auf einen Keks?, joyclub.de, 26. Juni 2006
  4. kee...@NeoSoft.com (Cal Keegan): Taking the biscuit: The experts intervene, C2E6Lp.xu@sugar.neosoft.com, alt.folklore.urban, alt.tasteless, alt.tasteless.penis, 13. Februar 1993
  5. graf_noctulus: Thread: Wettwichsen - Habt Ihr früher auch solche Spiele gemacht wie Wettwichsen auf einen Keks?, joyclub.de, 27. Juni 2006
  6. 6,0 6,1 dhart...@chinet.chi.il.us (Dan Hartung): Re: Soggy Cookie!!!, 1991Sep23.044540.4007@chinet.chi.il.us, alt.sex, 23. September 1991
  7. 7,0 7,1 Wolf Biermann: Paradies uff Erden: Ein Berliner Bilderbogen, Kiepenheuer & Witsch, 1999, ISBN 3-462-02831-6, S. 98,
    "[...] Auf Bude sind mit mir acht Mann // Die spielen was nach Zapfenstreich // Auch ich muß jede Nacht mit ran // Das Spiel heißt »Keksewichsen«, da nimmt // Man auf Kommando sein' Zauberstab // Dann stelln wir uns um ein' Keks drum rum // Und wichsen uns um die Wette ein' ab // Dabei muß jeder mit einer Hand [...]"
  8. 8,0 8,1 SAT.1 - Richterin Barbara Salesch - TV-Gericht: Kekswichsbetrug / Vater, Nutte, Kind Text und Szenebilder bei der Kalkhofe-Datenbank granatenmaessigrecherchiert.de
  9. newjack (newj...@mailcity.com): Re: ECW Hotline Rumor?, 37e30b40.8811964@news.ozemail.com.au, rec.sport.pro-wrestling, 12. September 1999
  10. 10,0 10,1 Milburn Drysdale (mo...@bankers.net): Re: ECW Hotline Rumor?, fmzC3.244$wj4.964@news.flash.net, rec.sport.pro-wrestling, 11. September 1999
  11. Dumb Frat Games - Acted Out by Authentic Dumb Frat Guys in a Real Fraternity House; We Can't Tell You Which One in: National Lampoon, Oktober 1991, S. 41-43; Kopie bei alt.folklore.college, 25. Juli 1992
  12. lrudo...@panix.com (Lee Rudolph): The Legman Report, Part I (Rationale of AFU), alt.folklore.urban, 22. März 1995; Report über das Buch: G. Legman: Rationale of the Dirty Joke: An Analysis of Sexual Humor, Second Series, Breaking Point, Inc., New York, 1975; Reprint: University of Indiana; In diesem Werk soll das Thema nicht vorkommen.
  13. firestarter...@aol.com (Scooby Doo): Re: soggy cookie, 20011001182255.01403.00000558@mb-bd.aol.com, alt.masturbation, 1. Oktober 2001
  14. 14,0 14,1 gu...@cumquat.apana.org.au (tony sander): Re: That just about takes the biscuit!, ZFk4yB1w165w@cumquat.apana.org.au, alt.folklore.urban, alt.tasteless, alt.tasteless.penis, 16. Februar 1993
  15. dun...@mindspring.com (Don Whittington): Circle Jerks: Real or Folklore, alt.folklore.urban, 29. Oktober 1999
  16. j...@CS.CMU.EDU (Jonathan Hardwick): Re: Soggy Cookie!!!, alt.sex, 26. September 1991
  17. Liebes-Forum von Planet-Liebe.de - Liebe, Sex & Zärtlichkeit - Umfragen zum Thema Liebe & Sexualität - Kekswichsen!: 4 selber schon gemacht, bei 2 haben es Bekannte gemacht, 47 würden das nie machen, 4 kennen es nicht
  18. Plauderecke » Kekswichsen ???, Umfrage bei joyclub.de: 1 gemacht, 2 gemacht und Keks gegessen, 4 schon einmal gesehen, 44 nicht gemacht
  19. feety25: Thread: Gruppenwichsen - Wer hatte schon mal dieses Erlebnis und vor allem wie fandet ihr das., joyclub.de, 05. April 2006, Hat bei zwei Aktionen mitgemacht undmusste einmal essen.
  20. Jani30: ... das glaub ich nicht ! - Thread: Wettwichsen - Habt Ihr früher auch solche Spiele gemacht wie Wettwichsen auf einen Keks?, joyclub.de, 27. Juni 2006; Hat Kekswichsen gemacht
  21. chefcook: Thread: Wettwichsen - Habt Ihr früher auch solche Spiele gemacht wie Wettwichsen auf einen Keks?, joyclub.de, 03. Oktober 2006; Hat bei Freunden zugesehen, sich aber selber nicht getraut.
  22. uncutgoa...@my-deja.com: Playing pocket billiards and soggy biscuit, alt.sex.stories.gay, uk.adverts.personals.gay-lesbian-bi, alt.sex.masturbation, 16. Dezember 1999; Hat selber mitgemacht, sucht Erzählungen.
  23. D.C.KOH" <RA6...@QMWCC7.qmw.ac.uk in: sci.military.naval: Re: Ustafish Morale Officer, 6. April 1998; Re: Ustafish Morale Officer, 7. April 1998; Hat erstmals mit 18 mitgemacht, bei jedem Rugby Training Camp, jeder kommt einmal zum essen dran
  24. nos...@yahoo.com (object of desire): Re: Have you ever played ?, rec.arts.tv.uk.eastenders, 16. Dezember 2003; Hat es im Chor gemacht, der Vikar brachte Wein und regte es an.
  25. j...@pkp.com (Jim PKP): Re: Have you ever played ?, 9ULDb.33$Ob1.126315@newsfep2-gui.server.ntli.net, rec.arts.tv.uk.eastenders, 17. Dezember 2003; Viele Male in der Schule gemacht.
  26. $stephe...@the-view-from-your-balcony.kitschcamppalace.org.uk (Stephen M Baines): Re: Some more navel gazing (long, self-centered, etc.), TzJMBDJog8e6EwhB@minardi.nuvolari.co.uk, uk.gay-lesbian-bi, 3. Februar 2001; Ein Freund war anwesend. Es war im Studentenheim, in der Abteilung der Rugbyspieler
  27. cr...@phx.cam.ac.uk (Clive Jones): Re: That just about takes the biscuit!, 1993Feb11.142021.17970@infodev.cam.ac.uk, alt.folklore.urban, alt.tasteless, alt.tasteless.penis, 11. Februar 1993; Hat zugeschaut, aber nicht mitgespielt, da er zu langsam gewesen wäre.
  28. Jonathon Green, The Cassell Dictionary of Slang, 1998, S. 1110
  29. Sci/Tech - No more flunking on dunking, news.bbc.co.uk, 25. November 1998
  30. Stef Lach / s...@eidosnet.co.uk: Re: Pool Cues and Billiards Accessories 3175, alt.music.stone-roses, 28. Oktober 1999
  31. no.m...@spam.net (ske): Re: Damn!, c9iooc$4lo$1@ctb-nnrp2.saix.net, alt.support.loneliness, 1. Juni 2004
  32. sven...@easter.dash.eggs.dot.com (Adam Huuva): Re: Twatt Cinnamon Buns, slrn91477b.bs.sventon@iris.easter-eggs.fr, alt.food.vegan, 15. November 2000
  33. Frank Wedekind: Frühlings Erwachen - 3. Akt - 4. Szene, 1891, beim Projekt Gutenberg
  34. Christoph Hein (Autor), Klaus Hammer (Hg.): Chronist ohne Botschaft: Christoph Hein, Aufbau-Verlag, 1992, ISBN 978-3-351-02152-8, S. 405
  35. Filmbesprechung zum Film Crazy mit Szenenfoto vom Kekswichsen bei film-kultur.de
  36. Filmausschnitt aus Crazy bei Youtube
  37. Hans-Christian Schmid, Michael Gutmann, Benjamin Lebert: Crazy: Das Buch zum Film, Kiepenheuer & Witsch, 2000, ISBN 3-462-02918-5, S. 158
  38. Leon Da Silva: Lehrersitzung, S. 246; Kekswichsen S. 253-259, in: Norma Banzi, Achim Albers (Hrsg.): Gay Universum: [Kurzgeschichten aus der Schwulen Welt], Himmelstürmer Verlag, 2004, ISBN 3-934825-37-0
  39. Thomas Köhler: Tim und Leon: Erste Küsse, Himmelstürmer Verlag, 2005, ISBN 3-934825-42-7, S. 130
  40. Dirk M. Jürgens: Kapitel 12: Dreimal recht sauer S. 75, in: Sebastian Kempke, Dirk M. Jürgens, Matthias Kempke (Hrsg.): SGZ- Saure Gurken Zeit, Lulu.com, 2007, ISBN 3-00-022961-2, S. 72 ff.
  41. vor dem 8.4.2001
  42. Kalkofes Mattscheibe - Richterin Babara Salesch - Kekswichsen bei Youtube
  43. Barry Lowe: Soggy biscuit in: John Preston (Hrsg.): Flesh and the word. An anthology of erotic writing, Penguin Group, 1992, ISBN 0452267757
  44. deutsche Erstausgabe: Stephen Fry: Der Lügner, Heyne Verlag, 1996, ISBN 3-453-09287-2
    aktuelle Ausgabe: Stephen Fry: Der Lügner, Aufbau Taschenbuch, 2008, 5. Auflage, 3-7466-1950-5
  45. Graunaid: clanching, Mornington Dictionary, 1999
  46. Liedtext: Skinless:Scum Cookie auf lyricwiki.org
  47. Hören: Scum Cookie von Skinless auf Youtube
  48. Zoe Williams: The burning Bush, guardian.co.uk + The Guardian, 15. oktober 2005
  49. vit...@mindspring.com: Craziest cum as foodstuffs scene, rec.arts.movies.erotica, 11. November 1999
    latt...@hotmail.com (lattara) Re: Craziest cum as foodstuffs scene, rec.arts.movies.erotica, 17. November 1999