Spousosexual

Aus HomoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der englische Begriff Spousosexual oder spouseosexual (engl.: Spouse = Ehepartner, Lebensgefährte & engl. -sexual = -sexuell von lat. sexus "das männliche und das weibliche Geschlecht"; wörtlich übersetzt: "Ehefrausexuell") bedeutet, dass jemand nur seinen Ehepartner oder Lebensgefährten sexuell anziehend findet. Insbesondere wenn er oder sie allgemein gleichgeschlechtlich empfindet und sonst kein Interesse am anderen Geschlecht zeigt. Es kann als eine Beschreibung einer bestimmten Varante der Bisexualität angesehen werden, ähnlich wie bi-curios.

Der Begriff wurde schon früher manchmal spontan kreiert und aus Spaß verwendet. Beispielsweise 2005 in einem Forum als Abgrenzung zu metrosexuell, welches definiert wird als "nur mit Meteorologe schlafen."[1] Oder im November 2008 in einem Blog-Kommentar, wo ein Mann meint er habe versucht an einen Mann zu denken, aber es gelang ihm nicht, er sei zu alt, er tue es nur mit seiner Frau.[2] Er verwendete auch im Mai 2009 die Spontankreation spousophile.[3]

Warren Throckmorton verwendet den Begriff erstmals am 14. März 2008 auf seinem Blog in einem Beitrag über Heterosexualität unter gleichgeschlechtlich Orientierten.[4] Er gibt dabei an nicht mehr zu wissen ob der Ausdruck von ihm stammt, oder von einem seiner Interviewpartner. Mit dem Thema begann er sich zu beschäftigen nachdem er den Artikel "Are Self-identified Bisexuals Just Lying to Us—or to Themselves?" von Daryl J. Bem[5] gelesen hatte. Dort werden speziell im letzten Absatz gegengeschlechtlich verheiratete Männer beschrieben, die von sich sagen, dass sie bisexuell sind, da sie generell Männer anziehend finden. Gleichzeitig beteuern sie wirkliche Liebe für ihre Frau zu emfinden und eine befriedigende sexuelle Beziehung mit ihr zu führen. Andere Frauen finden sie aber nicht sexuell anziehend.

Der Begriff ist auch für viele Ex-Gays passend, die der evangelikale Psychologe Stanton L. Jones wie folgt beschreibt: "Ein typisch heterosexueller Mann findet sich zu einer großen Auswahl von Frauen hingezogen. Aber bei Menschen die von einer erfolgreichen Konversion berichten war die typische Antwort: 'Ich bin sehr glücklich mit meinem sexuellen Ansprechen auf meine Frau, aber ich empfinde nicht viel heterosexuelle Anziehung zu anderen Frauen.' Auch antworten sie, wenn sie gefragt werden ob sie noch Anziehung zu Männern empfinden und unter Druck gesetzt werden: 'Ja, wenn ich meine Gedanken in diese Richtung gehen lasse.'[6]

Englische Version

Einzelnachweise

  1. yrwyddfa: Community > General Discussion / Chit Chat: I have to say that, VBForums, 19. August 2005 6:08
    "Meteorosexual means you only sleep with weather forecasters. Take your pick:
    http://www.bbc.co.uk/weather/bbcweather/todays_forecasters.shtml
    I guess I would have to fall in the spouseosexual classification."
  2. James aus England: I Had A Dream, Real Live Lesbian, 5. November 2008 23:27
    "I really really tried to think of a guy..but I couldn't. I guess I'm too old now. I'm a spouseosexual..I just like doing it with my wife."
  3. James: One woman man, themsmeprivatethoughts.blogspot.com, 31. May 2009
  4. Warren Throckmorton: Which is the real me?, wthrockmorton.com, 14. März 2008
  5. Daryl J. Bem, Cornell University: "Are Self-identified Bisexuals Just Lying to Us—or to Themselves?", Posted to Sexnet July 16, 2005
  6. Charles Lewis: Homosexuality: Trouble on the reorient express - Gay conversion still focus of controversy, National Post, 7. August 2009
    "A typical hetero male finds himself attracted to a wide range of females. But among the successful people who reported conversion the typical response was 'I'm very happy with my sexual responses to my wife, but I don't experience much hetero attraction to other women.' Also, when asked and pressed about whether they still find attraction to men, they will say: ‘Yes, if I let my mind go in that direction.'"