Stonewall Inn

Aus HomoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Stonewall Inn ist eine Bar in der Christopher Street im Stadtteil Greenwich in New York. Die Bar wurde und wird hauptsächlich von Homosexuellen besucht und ist Ausgangspunkt für den Aufstand vom 27. Juni 1969.

In New York und anderen Städten fanden Ende der sechziger Jahre immer wieder willkürliche Razzien der Polizei vor allem in Lokalen der Homosexuellen Szene statt. Dabei kam es häufig zu gewalttätigen Übergriffen der Polizisten.

In jener Nacht fand im Stonewall Inn wieder eine solche Razzia statt. An diesem Tag sollen sich nicht zuletzt deswegen besonders viele Schwule in New York aufgehalten haben, weil zuvor die Beerdigung der Schauspielerin Judy Garland stattfand. Sie galt als schwule Ikone.

Die Gäste der Bar wehrten sich massiv gegen die Übergriffe der Polizei und wurden von Besuchern anderer Szenekneipen der Gegend darin unterstützt. Es kam zu mehrtägigen gewalttätigen Auseinandersetzungen.

Aus diesem Aufstand gingen letztlich die Gay Prides, die sich in den Folgejahren in der gesamten westlichen Welt etablierten.

siehe auch

Weblinks