Hepatitis

Aus HomoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei einer Hepatitis ist zwischen Hepatitis A, Hepatitis B und Hepatitis C zu unterscheiden.

Hepatitis A

Hepatitis A ist selten gefährlich, aber trotzdem verläuft eine akkute Hepatitis A Erkrankung sehr heftig. Ein Hepatitis A Erkrankter istwährend der Erkrankung wohl kaum zu Sex fähig. Eine sexuelle Übertragung scheidet somit aus. Außerhalb von Fernreisen bekommt man meist diese sehr unangenehme Erkrankung beim Verzehr von Miesmuscheln und Schalentieren. Gerade unter Schwulen sind diese "Snob-Speisen" begehrt. Vom Verzehr ist abzuraten. Es gibt zwar neuerdings eine Impfung gegen Hepatitis A, deren Nebenwirkungen allerdings zu hoch sind, um dann ungefährdet Miesmuscheln essen zu können.

Hepatitis B

Hepatitis B kann - unbehandelt - chronisch verlaufen und in einer Leberzirrhose enden, was aber bei einer rechtzeitigen und korrekten Behandlung bei hinreichendem Immunstatus selten vorkommt. Der Übertragungsweg ist der gleiche wie bei HIV, nur ist HBV noch viel leichter zu haben. Eine Impfung ist möglich, aber bei safem Sex unnötig, da dieser auch vor Hepatitis B schützt. Des weiteren kann eine HBV-Impfung den HIV-Test zu falsch-positiv tendieren lassen. Außerdem verleitet die HBV-Impfung zu Barebacking - eine gar nicht ratsame Angelegenheit.

Geimpft wurde 1981-1986 mit HBsAg (Hepatitis-B-Oberfächen-Antigenen), die aus menschlichem Blut (mit dem Risiko der Übertragung von allen möglichen dato noch unbekannten Keimen) gewonnen wurden. Seit 1986 wird mit rekombinanten HBsAg (gentechnisch aus Hefe gewonnenen Hepatitis-B-Oberfächen-Antigenen) geimpft. Trotz völlig fehlendem Infektionsrisiko bei diesem neuen Impfstoff ist aber immer noch nicht geklärt, ob diese Impfung eine latente w:Multiple Sklerose (Autoimmunkrankheit des Gehirns) mit leicht erhöhter Wahrscheinlichkeit zum Schub bringen könnte (HBsAg scheint zumindest mit w:en:CD80 und w:en:CD86 zu interagieren - 2 Liganden des w:en:CD28-Rezeptors, der auf T8-Lyphozythen sitzt! Irgendetwas stellt also das HBsAg mit dem Immunsystem an, was weder erforscht, noch verstanden ist - Vorsicht!!). Somit ist die Impfung zum heutigen Zeitpunkt nicht ratsam.

Hepatitis C

Hepatitis C steht - unbehandelt - auf der Schreckensskala mit HIV fast gleichauf: Leberzirrhose, Leberkarzinom,... Jedoch ist Hepatitis C fast immer behandelbar und oft sogar heilbar (das Virus verschwindet dann endgültig). Die Behandlung mit Interferon ist allerdings sehr heftig. Der Übertragungsweg ist der gleiche wie bei HIV, nur ist HCV sexuell sehr sehr viel schwerer übertragbar. In der Regel sind i.v. Drogenkonsumenten und möglicherweise auch deren Freier betroffen. Eine Impfung ist (noch) nicht möglich. Es besteht der Verdacht, daß HCV die Replikationsrate von HIV erhöht. Insgesamt kommt Hepatitis C im deutschsprachigen Raum - i.Ggs. zu SO-Asien - sehr selten vor.

Hepatitis G

Dies ist eine Infektion mit dem nicht krankmachenden GBV-C-Virus. In Verbindung mit HIV siehe GBV-C Co-Infektion