Marie en Toilette

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Steckbrief
MarieEnToilette.jpg
Persönliches
Name Marie en Toilette
Wohnort Puderborn
Geburtstag 200X
Tuntiges
Spitzname + Die Verstrahlte

+ Dicke Plunschkuh

Religion Christine
Zugehörigkeit House of Abusus
Genealogie
Abstammung: Tunte
Großeltern Schaumwein
Mutter Marijke Amaretto
Geschwister Goldie Porn, Nutella Stulle, Bijou Bigotte, Birgit Bumsnich, Nancy Fucker, Crystal Methany, Bianca van de Amstel, Fistina Catterfeld, Bibster Hartfick
Töchter Mette van Brötchen
Söhne Guido Hartfick
Taufe
A mother
a daughter
and another
Marijke Amaretto
Goldie Porn
¯\_(ツ)_/¯
Taufdatum 19.09.2021

Marie en Toilette, (auch „Die Verstrahlte“), eine Hete gefangen im Körper einer außerordentlich nymphomanen Schwulen, Genießerin des güldenden Schaumweines, stammt aus einer ländlichen Gegend im Kreis Puderborn beim Tuntenburger Wald und wurde in Berlin getauft.

Taufe

Aus einem puren Missverständnis heraus, bettelte die Jungtunte en Toilette an einem verkaterten Samstagabend um die Taufe auf den Namen ihres liebsten Rabattcouponausflugszieles des Berliner Dungeon-Klüngels. Dass das Wachsfigurenkabinett jedoch nach Madame Tussauds und nicht nach Marie Antoinette benannt wurde, durfte sie schmerzlich erst nach ihrer Taufe erfahren. Seitdem trägt sie auch den Spitznamen „Die Verstrahlte“. Diese Taufe verlief selbstverständlich nicht ohne dramatische Zwischenfälle: Begleitet von den verbalen Ergüssen einer damals™ Ungetauften (und künftigen Schwester) verlor die Zeremonie vergleichsweise schnell an Glamourösität. Nach dem Abgesang ebendieser, begann en Toilette sich eine eigene Tochter einzuverleiben und sie zum Leidwesen ihrer Mutter Amaretto auf den Namen Mette van Brötchen zu taufen. Hier kam es jedoch zu mehreren Zwischenfällen.

Besondere Fähigkeiten


Zitate

  • Marijke Amaretto über Marie: „Übergießt sie mit Alkohol und werft sie in den Darkroom!“
  • „Ich trinke diese billige Plörre nicht, wo ist der Moët?“