Taser Film

Aus HomoWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Steckbrief
Taser(1).jpg
Persönliches
Name Taser Film
Wohnort Hamburg (Harburg)
Familienstand Vertuntet mit Ann-Dee D. Pressiva und Peeness Hilton Forma Paddy À Tree
Tuntiges
1. Schlösschen Wintersemester 2020
Tatsächliches
Hochschule Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Genealogie
Abstammung: Trierer Linie
Großmütter Else Iffe Bluescreen
Mütter Ella Trixi Thät, Bambi
Geschwister Vollein Voll, Sven Sationell, Abba Hallo, Andy Pimmel, Aye Konik, Anne-Great Britain De La Provence
Kinder Yvonne Profen, Fynn Idat Methylia, Gaga Reflexa, Schlechta Umgang, Justin Case
Taufe
A mother
a daughter
and another
Ella Trixi Thät
Vollein Voll
Bambi
Taufdatum 28.11.2020

Taser Film ist ein* Hamburger Tunt* und Teil der Schaar der Schäbigen. Taser wurde bereits bei deren ersten Schlösschen von deren Mutter Ella Trixi Thät von der Bühne weggetauft.

Kurz danach wurde auch Tasers heutige Tochter Yvonne Profen als Ersti getauft, jedoch erst ein Jahr später durch Taser selbst adoptiert. Hierfür fühlte Taser sich bereit, da Tasers tuntische Entwickung im vergangenen Jahr ausgesprochen "stets bemüht und hilfsbereit" war (Zitat frei nach Tasers 2. Klasse Zeugnis). Erfüllt von der frischen Elternschaft führte Taser die lang überfällige Taufe des Fynn Idat Methylia [est. Winter 2021] durch und ließ sich mit Paddy À Tree und Ann-Dee D. Pressiva vertunten.

Um die Schäbigkeit als Lebensinhalt zu etablieren setzt Taser regional an und ist auf sehr kleinen Stadtteilfesten neben dem regionalen Judo Verein zu finden. Auf dem Harburger Stadtteilfest im Sommer 2021 beeindruckte Taser mit deren Kollektiv Schaar der Schäbigen, enormen Talent, improvisierten Ausdruckstanz und Familienfreundlichkeit die lokalen Heten und macht nun bald einen Tangokurs im tiefsten Harburg.

Taser setzt sich wo es nur geht für Schäbigkeit und die Verbreitung des FLINTA*-Hoe-doms ein und kann sehr sehr gut mit Nudelhölzern umgehen.

Vertuntung

In der Nacht des Nudelholzes kurz nach Mitternacht war es endlich soweit. Schon ein ganzes Schlösschen war es her, dass Taser die Bekanntschaft mit zwei liebreizenden Üblecker Tuntitunts machte und so bot sich plötzlich nach der langen, bislang nicht zur Vertuntung vollzogenen, Verlobung Mara C. Pans und Else Iffe Bluescreens eine Alternative zur lang geplanten Überkreuzung der Linien. Wenige Minuten nachdem Taser sich ein neues Tampon eingeführt hatte wurde Taser gemeinsam mit Paddy À Tree und Ann-Dee D. Pressiva von Brigitte Oytoy auf die Bühne gerufen und sogleich von Thea Tralisch mit der Einwiliigung Tasers Mütter Ella Trixi Thät und Bambi vertuntet.

Um ihre Autonomie beizubehalten beschlossen die frisch Vertunteten, ihre Kinder nicht gemeinsam zu erziehen und ihre Nachnamen nicht zu vermischen.

Kunst & so

Während der Show des Punk-Schlösschens kritisierte Taser das herrschende anale Dogma und mitbegründete die Nacht des Nudelholzes.

Unter dem Pseudonym "Tasers HAARburg" [est. 2020] frisiert Taser für Tee und Trunk die Tuntitunts die es zulassen.

Im Mai 2022 trat Taser gemeinsam mit Aye Konik bei Euro Diva an und sie wurden nicht Letzte. Tatsächlich erreichten sie den 6. Platz mit einer schangelig-schlimmen Hommage an Masturbation, die Backstreet Boys und Atomic Kitten.

Neben schlimmen Nummern wie "Egal", "Ohne dich Schaum ich heut Nacht kein Wein" und "Sei bloß still du blöder Macker" befinden sich etliche On-Stage Pausen, die Taser als Performance Art betitelt in Tasers Repertoire. So schnitt Taser vor kurzem im Rahmen einer Show Gurken und knabberte an Geldscheinen als Form der Konsum- und Kapitalismuskritik.

Außerdem hat Taser einen sehr süßen Kater, welcher auf Tasers instagram (@taser.film) neben random wirkenden Photoshop-Unfällen inszeniert wird.

Zitate

"Verneeeeetzung" wann immer und wo immer Queers auf- und ineinander treffen

"Danke, es war mir ein inneres Nudelholz, dass mit euch zu machen" zur Schlösschen Orga Winter 21

"I HAVE COMMITMENT ISSUES!!!" ungefähr drölf mal bei deren Vertuntung

"Da musst du so richtig hoch und tief in die Meta Ebene gehen" zu Ella Trixi Thätals Erklärung zur geplanten Nummer